Sonntags-Kolumne: Gute Vorsätze? So ja!

07. Januar 2024 | immer.dasleben

Seit ich keinen Alkohol mehr trinke, ist Silvester für mich ein Abend wie jeder andere. Ohne Schmu. Letztes Jahr, also ähm 2023, war ich sogar allein zu Hause und bin um 22 Uhr mit Oropax ins Bett.

Ich wurde nicht sentimental, ich war einfach nur müde. Außerdem nervt mich die Knallerei. Obwohl ich selber keinen Hund mehr habe, finde ich es trotzdem fürchterlich. Und dann über gestiegene Preise jammern. Was da an gesparten Heizkosten zusammengekommen – wäre. Hah.

New Beginnings

Aber kommen wir zu etwas Positivem. Seit ich nüchtern bin und mir die Zeit zwischen den Jahren bewusst Zeit für mich und Rauhnachtsrituale nehme, ist der 1. Januar ein ganz besonders schöner verheißungsvoller Tag! Dieses Jahr mit viel Sonne, Klarheit, einem langen Spaziergang. Minimalismus passt gut dazu. Und Frauengesundheit

Die guten Vorsätze

Und wie ist es mit den guten Vorsätzen? Also, sich von einem Laster verabschieden zu können, nur weil 1. Januar ist, daran glaube ich schon lange nicht mehr. Warum sollte das ausgerechnet jetzt klappen?

Doch sich ein paar positive Veränderungen zu wünschen und daran zu arbeiten, das ist doch kein schlechter Vorsatz oder?

Einfach konkret machen

Einen tollen Tipp bekam ich dazu einfach so auf Threads von einer Frau: ganz konkret werden. Das heißt: nicht „Ich will mehr Bücher lesen“, sondern „Ich will 24 Bücher lesen“.

Nicht „Ich will gesünder leben“, sondern „Ich will täglich einen grünen Smoothie zubereiten und trinken…“

Das allerwichtigste dabei auch – wie bei allem, was wir uns vornehmen – sei gnädig zu dir selber. Wenn es mal nicht klappt, na und? Kontrolliert doch keiner, außer vielleicht dein innerer Kritiker. Feier deine Erfolge, sei stolz auf dich. Das macht aber alles nur Spaß, wenn letzterer dabei immer eine Rolle spielt.

Was ich mir für mich selber wünsche? Weniger People Pleasing, mehr Geduld mit mir selber und – Leichtigkeit vor allem. Vergangenes Jahr konnte ich mich bis Mai wegen einer Frozen Shoulder kaum bewegen. Zum Thema bald mehr. Gut wurde es durch Sonne, Bewegung und Schwimmen. Nur abwarten, bis etwas von selber wieder besser wird, das ist nicht mein Ding.

Thema Frauengesundheit

So habe ich übrigens Olivia Klug auf Instagram kennengelernt, unsere neue Expertin für Frauengesundheit. Hier wird sie kurz vorgestellt.

Wie wir alle wünsche ich mir außerdem Frieden. In der Welt. In uns können wir ihn schon erschaffen, Tag für Tag und immer wieder. Swing high!

Ich wünsche euch ein fabelhaftes erfülltes und glückliches 2024!

Eure Ursula

Ursula Gaisa

1968 in Schwandorf geboren. Studium Anglistik und Germanistik. Seit 1994 beim ConBrio Verlag. Journalistin, Buchautorin und Herausgeberin von immerschick.de

Ähnliche Beiträge

Frauengesundheit mit Olivia – Schwimmen
Frauengesundheit mit Olivia – Schwimmen

Warum das mein Sommer-Sport ist,welche Techniken ich nutze und was man beachten sollte.Und warum ich immer Sheabutter dabei habe. Kaum geht es auf den 1. Mai zu, werde ich zappelig. Ich will endlich wieder schwimmen. Wir haben das große Glück, dass es im...

Vorbilder: Angela Fabel von All Fab Ethical
Vorbilder: Angela Fabel von All Fab Ethical

Die Unternehmerin Angela Fabel wurde an Silvester 1971 in Bremen geboren. Nach dem Abitur zog sie nach Berlin, um Mode-Design an der Hochschule für Technik und Wirtschaft zu studieren. Diese Zeit war geprägt von kreativen und neuen Erfahrungen. Nach ihrem Abschluss...

Sonntags-Kolumne: Immer dieses Wetter
Sonntags-Kolumne: Immer dieses Wetter

Es gibt ja vieles im Leben, das man ändern kann: seine Ernährung zum Beispiel oder mehr Bewegung oder weniger Klamotten kaufen und und und. ABER eines kann frau immer noch nicht wegmachen: das Wetter. (Was passieren kann, wenn MANN es doch versucht, siehe Dubai 😉) Und...

Vorbilder: Judith Baumgarten und ihr Atemraum
Vorbilder: Judith Baumgarten und ihr Atemraum

„Buteyko – ist das das, wo man sich den Mund zuklebt?“ – Ja, unter anderem, manchmal. Ich habe sehr viel gelernt im Atemraum von Judith Baumgarten an einem Wochenende im April. Wer dieser Herr Buteyko aus Russland war und wie Judith ihren Weg gefunden hat, erfährst du...

Neu: Emotional Detox® & Bodywork
Neu: Emotional Detox® & Bodywork

2017 befand ich mich in einem emotionalen Erschöpfungszustand, in einer Art Sackgasse. Alles wurde mir zu viel: die Care Arbeit, mein Bürojob, fehlende Kreativität in meinem Leben… Durch Zufall stieß ich in einem Online-Magazin auf Laura Ritthaler und ihr Emotional...

Frauengesundheit mit Olivia: Frozen Shoulder
Frauengesundheit mit Olivia: Frozen Shoulder

So haben Olivia und ich uns eigentlich kennen gelernt. Das sieht man wieder, dass ganz doofe Sachen auch Gutes hervorbringen können. Den Anfang schreibe ich, Ursula, übrigens gerade. Los ging das bei mir im November 2022 nach meiner Corona-Infektion. Ich bin zwei...

2 Kommentare
  1. Silvester und Vorsätze. Vorsätze habe ich ja keine, finde aber diesen Tipp mit dem konkret werden total spannend. Werde ich ausprobieren, muss mir jetzt eben nur einen Vorsatz ausdenken. Und Silvester mag ich nicht, noch nie, auch nicht Geburtstage, in die eingefeiert wird, das heißt, ich gehe gegen 18, 19 oder 20 Uhr irgendwo hin und weiß schon, dass ich da nicht vor 0.15 Uhr rauskomme. Mich nervt ja wenig, aber dieser Gedanke verursacht Beklemmungen bei mir. Wenn das Zeitlimit nicht vorgegeben ist, bin ich gerne die letzte, die um 2, 3 oder 4 Uhr morgens rausgekehrt wird. So hat jeder seine Ticks. Liebe Grüße

    Antworten
    • Liebe Sigi, ein liebenswerter Tick, den ich zu 100% nachvollziehen kann. Paare, die sich bei einem überteuerten Essen bis 24 Uhr tödlich langweilen. Sag ich nur 😉 Herzlichen Gruß Ursula

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Herzlich willkommen bei immerschick.de. Dieses ü50-Blogzine soll von allem handeln, was das Leben einfacher, schöner und interessanter macht: von gesunden, aber leckeren vegetarisch-veganen Rezepten, modischen Anregungen, Beauty und Lifestyle, Reisen und spannenden Büchern. Nachhaltigkeit und Slow Fashion liegen uns besonders am Herzen. Denn vielleicht können wir die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Unsere Krimi-Komödie

Newsletter

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing.Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.