Sonntags-Kolumne: Immer dieses Wetter

02. Juni 2024 | immer.dasleben

Es gibt ja vieles im Leben, das man ändern kann: seine Ernährung zum Beispiel oder mehr Bewegung oder weniger Klamotten kaufen und und und. ABER eines kann frau immer noch nicht wegmachen: das Wetter. (Was passieren kann, wenn MANN es doch versucht, siehe Dubai 😉)

Und trotzdem taucht das Thema fast stündlich in den sozialen Medien auf: Es ist zu kalt, zu warm, zu lange Winter. Es regnet zu viel, dieser Frühling ist kein Richtiger. Erst der Wind, pfui.

„Und wie ist das Wetter bei euch?“ – Kinder, fällt euch nix anderes ein?

Zugegebenermaßen bei perfekter Temperatur aufgenommen ;-). Fotos: Dietmar Grün (auch Titelfoto)

Man könnte auch manchmal meinen, es gäbe keine Heizung oder warme Pullis in unserem Land, keine Regenschirme oder regenfeste Kleidung. Ich gebe es zu: früher war mir das auch alles viel wichtiger. Bei Sturm oder Regen habe ich das Haus nicht verlassen. Nie.

Je älter ich werde, desto kostbarer wird meine Zeit. Auch die draußen.

Ich besitze mindestens drei verschiedene Regenmäntel, beziehungsweise -ponchos, mit denen ich Rad fahren kann – auch wenn es regnet. Sogar eine Hose habe ich mir zugelegt.

Wandern? Geht auch bei jedem Wetter – außer gefrorener Regen oder Blitzeis drohen, ok. Sigi geht ihren Jakobsweg zum Beispiel unbeirrt. Und mit einem melancholischen Lächeln denke ich an meine Schulfreundin zurück, die im warmen Sommerregen nach oben schaute – ohne Regenschirm und rief:

„Ich will rein werden!“

Damals dachte ich, jetzt hat es sie erwischt. Heute? Yes, lasst uns im Regen tanzen! Warum nicht? Wir können es nun mal nicht ändern, also genießen wir jedes Wetter. Wenn es kalt ist, kann man sich warm anziehen. Schwieriger wird es bei Hitze, da ist es am Morgen im Wald am schönsten.

Natürlich liegt meine Lieblingstemperatur auch so um die 20 Grad, etwas Wolken und eine laues Lüftchen. Aber wann ist das schon so? 5 Tage im Jahr? 10? Und der Rest?

By the way: Wir werden uns an heftige Wetterumschwünge, Starkregen und lange Hitzeperioden gewöhnen müssen. Vielleicht denken wir bei der nächsten Urlaubsbuchung einfach mal ans CO2 und verzichten auf’s Fliegen? Ui, jetzt hab ich’s gesagt. Aber als sogenannte Greenfluencerin muss ich darauf einmal hinweisen. Auch wenn es schwer fällt 😉

Bitte nicht falsch verstehen, ich schreibe niemandem etwas vor.

Wie heißt es so schön: jeder kann machen, was er will. Wir sind ein freies Land. Aber ein bisschen haben wir alle dazu beigetragen, dass es zum Klimawandel gekommen ist.

Also. Was man nicht ändern kann, ist es nicht wert, sich groß Gedanken darüber zu machen. Wie viele Sommer bleiben uns noch? Genießen wir jede Jahreszeit, jetzt.

Eure Ursula

Du möchtest nichts mehr verpassen? Abonniere den Newsletter hier. Er kommt nur einmal im Monat und du kannst ihn jederzeit wieder abbestellen.

Zur Sonntags-Kolumne Wechseljahre

Zur Sonntags-Kolumne Authentizität

Zur Sonntags-Kolumne Ungeschminkt

Zur Sonntags-Kolumne Gelassenheit

Ursula Gaisa

1968 in Schwandorf geboren. Studium Anglistik und Germanistik. Seit 1994 beim ConBrio Verlag. Journalistin, Buchautorin und Herausgeberin von immerschick.de

Ähnliche Beiträge

Frauengesundheit mit Olivia – Schwimmen
Frauengesundheit mit Olivia – Schwimmen

Warum das mein Sommer-Sport ist,welche Techniken ich nutze und was man beachten sollte.Und warum ich immer Sheabutter dabei habe. Kaum geht es auf den 1. Mai zu, werde ich zappelig. Ich will endlich wieder schwimmen. Wir haben das große Glück, dass es im...

Vorbilder: Angela Fabel von All Fab Ethical
Vorbilder: Angela Fabel von All Fab Ethical

Die Unternehmerin Angela Fabel wurde an Silvester 1971 in Bremen geboren. Nach dem Abitur zog sie nach Berlin, um Mode-Design an der Hochschule für Technik und Wirtschaft zu studieren. Diese Zeit war geprägt von kreativen und neuen Erfahrungen. Nach ihrem Abschluss...

Vorbilder: Judith Baumgarten und ihr Atemraum
Vorbilder: Judith Baumgarten und ihr Atemraum

„Buteyko – ist das das, wo man sich den Mund zuklebt?“ – Ja, unter anderem, manchmal. Ich habe sehr viel gelernt im Atemraum von Judith Baumgarten an einem Wochenende im April. Wer dieser Herr Buteyko aus Russland war und wie Judith ihren Weg gefunden hat, erfährst du...

Neu: Emotional Detox® & Bodywork
Neu: Emotional Detox® & Bodywork

2017 befand ich mich in einem emotionalen Erschöpfungszustand, in einer Art Sackgasse. Alles wurde mir zu viel: die Care Arbeit, mein Bürojob, fehlende Kreativität in meinem Leben… Durch Zufall stieß ich in einem Online-Magazin auf Laura Ritthaler und ihr Emotional...

Frauengesundheit mit Olivia: Frozen Shoulder
Frauengesundheit mit Olivia: Frozen Shoulder

So haben Olivia und ich uns eigentlich kennen gelernt. Das sieht man wieder, dass ganz doofe Sachen auch Gutes hervorbringen können. Den Anfang schreibe ich, Ursula, übrigens gerade. Los ging das bei mir im November 2022 nach meiner Corona-Infektion. Ich bin zwei...

Sonntags-Kolumne: Gewicht, Geld oder…
Sonntags-Kolumne: Gewicht, Geld oder…

Mein Kolumnen werden oft durch Sätze lieber Menschen inspiriert. Dieser kam von meiner Schwester: „Bei dir geht es so oft um Geld und Gewicht.“ Puh, das hat mich ganz schön aus den Latschen gehauen. Wir telefonieren jeden Samstag Morgen, falls möglich und tauschen uns...

2 Kommentare
  1. Sehr schöner Beitrag und recht hast du, wir sind sehr schwer zufrieden zu stellen. Zum Wetter… Bitte um Verständnis bei uns in NRW kennen wir zu 80% nur Regen 😄, kein Schnee und Sonne bedingt deswegen sind gerade wir Ruhrpotter so an meckern. Zum Klima, wenn jeder etwas auch so kleines beitragen würde, hätte das auch was gebracht. Stoffbeutel, weniger Verpackung oder teilweise Verzicht auf Verpackung als Beispiel. Liebe Grüße!

    Antworten
    • Guten Morgen, liebe Mira! Ja, alles hilft, jede Kleinigkeit, finde ich. Und meine Kolumne wurde leider von der Realität eingeholt. Heute auch Katastrophenfall in Regensburg. Ehrlich gesagt habe ich auch lieber Sonne als diesen Dauerregen der letzten Tage. Danke fürs Lesen und Kommentieren Ursula

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Herzlich willkommen bei immerschick.de. Dieses ü50-Blogzine soll von allem handeln, was das Leben einfacher, schöner und interessanter macht: von gesunden, aber leckeren vegetarisch-veganen Rezepten, modischen Anregungen, Beauty und Lifestyle, Reisen und spannenden Büchern. Nachhaltigkeit und Slow Fashion liegen uns besonders am Herzen. Denn vielleicht können wir die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Unsere Krimi-Komödie

Newsletter

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing.Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.