Minimalismus – Teil 1: Küche entrümpeln und Buchtipps

01. Januar 2024 | immer.dasleben

Diesen Artikel will und wollte ich eigentlich schon viele Monate, fast Jahre lang verfassen. Denn das Prinzip Minimalismus fasziniert mich mehr und mehr – je älter ich werde. Der Traum vom einfachen Leben ohne so viel Zeug – CDs, Bücher, Möbel, Krimskrams oder – Küchengeräte. Was sich in einem langen Leben eben alles so anhäuft.

Früher hab ich auch noch gesammelt: mal Blechdosen, dann Krokodile, jetzt Flusspferde… Warum?

Es geht aber auch um das Aufräumen im eigenen Kopf. Sich darüber klar zu werden, was wirklich wichtig ist im Leben. Minimalismus im außen und innen sozusagen. Angefangen haben meine Überlegungen schon vor vielen, genauer gesagt vor 20 (!), Jahren mit dem Klassiker von Karen Kingston „Fengshui – gegen das Gerümpel des Alltags“, heute übrigens immer noch lieferbar! Weiter unten findest du es mit dem neuen Cover.*

Das Herz der Wohnung – die Küche

Das Thema Minimalismus ist so weitschweifig und ist so umfangreich, dass es sicher einige Teile dieses Jahr geben wird. Immer wieder werde ich euch dazu auch neue Bücher vorstellen, die Lust auf einen cleanen, nachhaltigen Lebensstil machen. Den Anfang macht „Einfach leben, einfach kochen“ von Lina Jachmann (Knesebeck).

Homestorys, Rezepte und allerlei praktische Tipps rund um das Thema „Nachhaltiger Minimalismus für deine Küche“ bietet die Bestseller-Autorin („Einfach leben“) in ihrem neuen Buch. Über 50 einfache – meist vegane – Rezepte, Zero-Waste-Anregungen und inspirierende Küchenstorys finden sich darin.

Das Ganze ist wunderschön illustriert mit Fotos von Scarlett Werth und macht so richtig Lust darauf, die Küche zu entrümpeln.

„Das Gute steckt im Einfachen“ ist das Motto. Eine goldene Regel, die sich auf alle Bereiche des Lebens anwenden lässt. Brauchen wir wirklich den Entsafter, der einmal im Jahr benutzt wird? Oder die 27 Gewürzmischungen, die wir wegen eines Rezepts angeschafft haben? Was wäre, wenn wir ein paar Grundrezepte hätten, die wir je nach Vorrat, Saisonalität oder Anlass endlos variieren könnten, ohne täglich grübeln zu müssen, was koche ich heute…

Rezepte wie das Linsen-Gemüse-Ragout (siehe unten!) oder der Porridge werden es in Zukunft sicher in meinen Alltime Favourite Rezepte-Ordner schaffen. Oder wie wäre es, nichts mehr wegschmeißen zu müssen? Gemüserest landen allesamt in einer Zero-Waste-Brühe, die noch dazu gesund und lecker ist.

Collect moments not things

Die Geschichten Journalistinnen wie Mimi, der Yoga-Lehrerin Melina Grützner oder dem Gastronomen Florian Günzel machen Mut und Lust auf Entrümpeln und Genuss. Volle Empfehlung!

Minimalismus – der neue Leicht-Sinn (Gräfe und Unzer)

Joshua Fields Millburn und Ryan Nicodemus sind also nicht die Ersten, treiben das Prinzip Minimalismus aber auch im philosophischen und digitalen Sinn auf die Spitze. Sich von allem Alten und Überflüssigen trennen, bahnt den Weg zu einem neuen Leben. Die Dinge besitzen uns, sobald wir lernen sie loszulassen, werden wir frei. Ihre Erkenntnis: Wahres Glück und Erfüllung liegen jenseits von Karriere, Konsum und „all dem Blendwerk der Eitelkeit.“

Eine Instagram Freundin hat mir das Buch ans Herz gelegt, und es ist sicherlich interessant, wenn man sich das erste Mal damit beschäftigt.

Die Autoren haben sich mit ihrem Blog und Kursen natürlich wieder lukrative Einnahmequellen eröffnet. Ob das alles vom Aufräumen kommt, sei dahin gestellt. Das sind einfach zwei kluge Köpfe und Unternehmer. Vieles steht genauso oder sehr ähnlich in Kingstons Feng Shui Klassiker. Dennoch sicher ein wichtiger Ansatz, der vielen helfen kann. Karriere, Leidenschaft, Berufung sind hier die Stichworte. Das kommt alles, wenn wir unser ganzes Zeugs entsorgt haben, dann mal los oder?

Und wie geht es weiter?

Bei mir sind als nächstes die Klamotten dran, Kleidung und Kosmetik. Marie Kondo kommt natürlich ins Spiel. Und schaut auch mal bei Nina Goldhammer vorbei. Sie beschäftigt sich auch den ganzen Januar über mit dem Thema und hat weitere spannende Buchtipps!

Linsen-Gemüse-Ragout

Am besten in großer Menge als Vorrat zubereite! Vegan, schmeckt zu Reis, Nudeln, Couscous, Quinoa, Hirse oder Buchweizen, auch für Gemüsetürmchen zu verwenden.

Das braucht man (für 3-4 Portionen):

  • 250 g Gemüse (etwa Zucchini)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Karotte, 1 Lauch
  • 1 rote Paprika
  • 100 g rote Linsen
  • 350 ml Tomaten-Passata
  • Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer, 1 EL Sojasauce, frische Kräuter nach Belieben

Und so geht’s:

Für das Gemüse-Linsen-Ragout wird erst einmal alles fein und klein geschnippelt: Ihr könnt alles an Gemüseresten verwenden, was der Kühlschrank her gibt. Knoblauch, Karotte, Lauch und Paprika bringen den Geschmack. Alles wird in einer großen Pfanne mit dickem Boden in Öl scharf angebraten.

Die roten Linsen dazu geben und kurz mit andünsten, dann die Tomaten-Passata und das Lorbeerblatt dazu und bei geschlossenem Deckel bei schwacher Hitze 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Eventuell noch etwas Wasser dazu gießen und öfters umrühren. Mit den Gewürzen und der Sojasauce abschmecken und mit den klein geschnittenen Kräutern bestreuen. Das Gemüse-Linsen-Ragout ist eine Art vegane Bolognese und ein echter Allrounder, es schmeckt zum Beispiel auch gut zu Couscous oder Reis.

Weitere leckere Gemüse-Rezepte in einem alphabetischen Register findest du hier.

Ursulas Kochbuch Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten” kannst du hier bestellen.

* Die Cover enthalten sogenannte Affiliate Links, das heißt wenn du darüber bestellst, kostet dich das keinen Cent mehr, wir bekommen ein paar zum Erhalt dieses Magazins, danke!

Du willst nichts mehr verpassen hier? Dann melde dich in unserem Newsletter an! Er kommt nur einmal im Monat und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

Ursula Gaisa

1968 in Schwandorf geboren. Studium Anglistik und Germanistik. Seit 1994 beim ConBrio Verlag. Journalistin, Buchautorin und Herausgeberin von immerschick.de

Ähnliche Beiträge

Vorbilder: Angela Fabel von All Fab Ethical
Vorbilder: Angela Fabel von All Fab Ethical

Die Unternehmerin Angela Fabel wurde an Silvester 1971 in Bremen geboren. Nach dem Abitur zog sie nach Berlin, um Mode-Design an der Hochschule für Technik und Wirtschaft zu studieren. Diese Zeit war geprägt von kreativen und neuen Erfahrungen. Nach ihrem Abschluss...

Sonntags-Kolumne: Immer dieses Wetter
Sonntags-Kolumne: Immer dieses Wetter

Es gibt ja vieles im Leben, das man ändern kann: seine Ernährung zum Beispiel oder mehr Bewegung oder weniger Klamotten kaufen und und und. ABER eines kann frau immer noch nicht wegmachen: das Wetter. (Was passieren kann, wenn MANN es doch versucht, siehe Dubai 😉) Und...

Vorbilder: Judith Baumgarten und ihr Atemraum
Vorbilder: Judith Baumgarten und ihr Atemraum

„Buteyko – ist das das, wo man sich den Mund zuklebt?“ – Ja, unter anderem, manchmal. Ich habe sehr viel gelernt im Atemraum von Judith Baumgarten an einem Wochenende im April. Wer dieser Herr Buteyko aus Russland war und wie Judith ihren Weg gefunden hat, erfährst du...

Neu: Emotional Detox® & Bodywork
Neu: Emotional Detox® & Bodywork

2017 befand ich mich in einem emotionalen Erschöpfungszustand, in einer Art Sackgasse. Alles wurde mir zu viel: die Care Arbeit, mein Bürojob, fehlende Kreativität in meinem Leben… Durch Zufall stieß ich in einem Online-Magazin auf Laura Ritthaler und ihr Emotional...

Frauengesundheit mit Olivia: Frozen Shoulder
Frauengesundheit mit Olivia: Frozen Shoulder

So haben Olivia und ich uns eigentlich kennen gelernt. Das sieht man wieder, dass ganz doofe Sachen auch Gutes hervorbringen können. Den Anfang schreibe ich, Ursula, übrigens gerade. Los ging das bei mir im November 2022 nach meiner Corona-Infektion. Ich bin zwei...

Sonntags-Kolumne: Gewicht, Geld oder…
Sonntags-Kolumne: Gewicht, Geld oder…

Mein Kolumnen werden oft durch Sätze lieber Menschen inspiriert. Dieser kam von meiner Schwester: „Bei dir geht es so oft um Geld und Gewicht.“ Puh, das hat mich ganz schön aus den Latschen gehauen. Wir telefonieren jeden Samstag Morgen, falls möglich und tauschen uns...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Herzlich willkommen bei immerschick.de. Dieses ü50-Blogzine soll von allem handeln, was das Leben einfacher, schöner und interessanter macht: von gesunden, aber leckeren vegetarisch-veganen Rezepten, modischen Anregungen, Beauty und Lifestyle, Reisen und spannenden Büchern. Nachhaltigkeit und Slow Fashion liegen uns besonders am Herzen. Denn vielleicht können wir die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Unsere Krimi-Komödie

Newsletter

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing.Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.