Sonntags-Kolumne: Grinch oder Weihnachtsfan?

03. Dezember 2023 | immer.dasleben

Also es begann irgendwie schon in meiner Kindheit. Richtig schön fand ich die Weihnachtszeit vorher und danach 😉. Ich erinnere mich wie heute, als die ersten Schneeflocken vor dem Fenster wirbelten, und der Duft der selbstgebackenen Plätzchen meiner Mama dabei in der Luft lag. (Ihre, die sie mit fast 81 immer noch bäckt, sind übrigens die einzigen die mag. Bis heute.)

Aber dann, der Endspurt kam. Es wurde immer dunkler, Papa kam oft erst spät nach Hause, wahrscheinlich war er Geschenke shoppen. Und nein, er hat meine Mama NICHT gefragt, was sie sich wünscht. Aber das ist eine andere Geschichte.

Mein allererstes Weihnachten!

Meine Schwester und ich schrieben fleißig Wunschzettel, aber dann kamen die Feiern: im Kindergarten, in der Schule, Basteln, woher Geld nehmen für Geschenke? Die Stimmung wurde immer angespannter und gipfelte am Heiligen Abend darin, dass mindestens eine weinte. Gegen Mittag. Denn alles sollte ja perfekt sein. Oder zumindest sauber. Der Karpfen wurde geschlachtet, der tagelang in der Badewanne geschwommen war. Kann ich immer noch schlecht essen bis heute. Wir hatten uns mit allen angefreundet.

Und jetzt? Ich habe versucht, mit meinem Sohn zu backen. Nach zirka 10 Minuten wurde ihm langweilig, den Rest musste ich allein machen. 2 mm dicke Teigstücke ausrollen und ausstechen. Horror. Und dann verbrennen die in Null komma nix. Ne.

Weihnachtsmärkte

Will mir jemand im Ernst weismachen, dass es Spaß macht, im Schneematsch bei 2 Grad unter Null eine 5 Euro teure Gummisemmel und pappsüßen Glühwein zu vernaschen? Dabei zehnmal angerempelt zu werden von den Menschenmassen, während der Meerrettich auf den Kragen tropft?

Abgesehen davon, dass ich weder Bratwurst noch Wein konsumiere. Naja, mein Problem.

Letztendlich wurde Weihnachten wahrscheinlich nur erfunden, glaub ich, damit die dunkle Jahreszeit einigermaßen erträglich wird. Ist ja nichts dagegen zu sagen.

Regensburg Altstadt, jaaaa, schon schön 😉

Und ja, natürlich stellen wir einen Baum auf, und er riecht gut. Ich freue mich, meine ganze Familie um mich zu haben. Ich schmeiße sogar einmal im Jahr mein Klavier an und singe Weihnachtslieder. Aber am allermeisten freu ich mich auf – danach. Die Zeit zwischen den Jahren, yeahh. Ruhe, Stille, Urlaub, niemand arbeitet, alles lassen sich gegenseitig in Ruhe.

Rauhnächte

Und dann kommt das Silvester Gedöns. Ich bleibe dieses Jahr zu Hause allein. Wer macht mit?

Das Thema Rauhnächte interssiert dich? Dann schau mal hier und hier!

Du möchtest nichts mehr verpassen? Abonniere den Newsletter hier. Er kommt nur einmal im Monat und du kannst ihn jederzeit wieder abbestellen.

Ursula Gaisa

1968 in Schwandorf geboren. Studium Anglistik und Germanistik. Seit 1994 beim ConBrio Verlag. Journalistin, Buchautorin und Herausgeberin von immerschick.de

Ähnliche Beiträge

Neu: Emotional Detox® & Bodywork
Neu: Emotional Detox® & Bodywork

2017 befand ich mich in einem emotionalen Erschöpfungszustand, in einer Art Sackgasse. Alles wurde mir zu viel: die Care Arbeit, mein Bürojob, fehlende Kreativität in meinem Leben… Durch Zufall stieß ich in einem Online-Magazin auf Laura Ritthaler und ihr Emotional...

Frauengesundheit mit Olivia: Frozen Shoulder
Frauengesundheit mit Olivia: Frozen Shoulder

So haben Olivia und ich uns eigentlich kennen gelernt. Das sieht man wieder, dass ganz doofe Sachen auch Gutes hervorbringen können. Den Anfang schreibe ich, Ursula, übrigens gerade. Los ging das bei mir im November 2022 nach meiner Corona-Infektion. Ich bin zwei...

Sonntags-Kolumne: Gewicht, Geld oder…
Sonntags-Kolumne: Gewicht, Geld oder…

Mein Kolumnen werden oft durch Sätze lieber Menschen inspiriert. Dieser kam von meiner Schwester: „Bei dir geht es so oft um Geld und Gewicht.“ Puh, das hat mich ganz schön aus den Latschen gehauen. Wir telefonieren jeden Samstag Morgen, falls möglich und tauschen uns...

Vorbilder: Victoria Leverkus gibt Frauen eine Perspektive
Vorbilder: Victoria Leverkus gibt Frauen eine Perspektive

Manifix, die (UV-)Nagelfolien zum Selberkleben für zu Hause - das ist eine echte Female Empowerment Erfolgsgeschichte. Ich persönlich bin lange drum herumgeschlichen und war skeptisch. Würde ich das hinkriegen? Gehen die wirklich wieder gut ab? Hält das echt so lange?...

Frauen und Geld: Interview mit Irene Genzmer
Frauen und Geld: Interview mit Irene Genzmer

„Ich bin als Feministin auf die Welt gekommen, aber das war lange Zeit verschüttet. Ich habe mich lange nicht getraut, für das einzustehen, was mir wichtig ist. Und ich habe mir wie so viele einreden lassen, Frauen und Männer seien gleichberechtigt. Die Geburt meines...

Sonntags-Kolumne: Was dürfen wir noch essen? (Oder trinken)
Sonntags-Kolumne: Was dürfen wir noch essen? (Oder trinken)

Ja ja, ich weiß, ich probiere ja auch immer vieles aus: Nahrungsergänzungsmittel, Sport und ganze 21-Tage-Challenges wie den Body:Reset. ABER – letztens hat mich ein Instagram-Post der Blogger-Kollegin Texterella, Susanne Ackstaller, zum Nachdenken gebracht. Es ging...

2 Kommentare
  1. Also ich bin ja kein Grinch, obwohl ich dieses Jahr fast einer geworden wäre, ich habe mir echt zu viele to-dos auf die Liste geschrieben. Beim Karpfen kann ich die gleiche Geschichte erzählen und backen tue ich auch schon lange nicht mehr. Aber auf die Weihnachtsmärkte gehe ich gerne, hm irgendwann werde ich dich doch schon noch überzeugen und auch Matsch halte ich eine Weile aus. Noch ein paar Tage und dann bist du durch. Ich denke an dich.

    Antworten
    • Yeahh, schon geschafft! Herzliche Grüße Ursula

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Herzlich willkommen bei immerschick.de. Dieses ü50-Blogzine soll von allem handeln, was das Leben einfacher, schöner und interessanter macht: von gesunden, aber leckeren vegetarisch-veganen Rezepten, modischen Anregungen, Beauty und Lifestyle, Reisen und spannenden Büchern. Nachhaltigkeit und Slow Fashion liegen uns besonders am Herzen. Denn vielleicht können wir die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Unsere Krimi-Komödie

Newsletter

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing.Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.