Inspiration pur: die Pinakothek der Moderne

05. Januar 2022 | immer.kreativ

Was mir während des richtig langen Lockdowns 2020/2021 mit am meisten gefehlt hat, waren Museen und Galerien. Kunst, Malerei und schlicht das Betreten einer Ausstellung inspirieren mich einfach und blasen Spinnweben aus meinem Gehirn. Am allerliebsten hab ich die Pinakothek der Moderne in München. Allein schon das Gebäude und die Architektur (Stephan Braunfels) sind immer wieder einfach atemberaubend. Im Eingangsbereich, der Rotunde ist gerade die Skulptur eines gestrandeten Wals (siehe Titelbild) eines Teams um den Künstler Gil Shachar zu sehen, aber nur mehr bis Ende Februar.

Vier auf einen Streich

Das Museumsgebäude an der Barer Straße im Kunstareal München, das 2002 eröffnet wurde, vereint unter seinem Dach vier voneinander unabhängige Museen, die vier verschiedene Disziplinen abdecken: die Sammlung moderner Kunst, die Staatliche Graphische Sammlung, das Architekturmuseum der Technischen Universität München und die Neue Sammlung – The Design Museum. Letzteres wird auch Kindern und Jugendlichen großen Spaß machen: Autos, Gebrauchsgegenstände, Computer…

„Obdachlosigkeit, Architektur und Städte“ (noch bis 6. Februar 2022). Alle Fotos: immerschick.de

Shirin Neshat

Werke der iranisch-amerikanischen Künstlerin, die in ihren Schwarz-Weiß-Fotografien und Videoinstallationen Themen wie Identität, Herkunft und Machtstrukturen verarbeitet und bei der traditionelle Kalligrafie ihres Herkunftslandes eine zentrale Rolle spielt, sind noch bis 24. April in der Pinakothek zu sehen. Die Wirkung der kontrastreichen Porträts ist fast beklemmend und ein bisschen unheimlich. So muss es sein 😉

Führungen, Workshops und sogenannte Dialoge gibt es im Museum auch regelmäßig. Mehr dazu, zur Anfahrt, den wechselnden Ausstellungen, den Preisen und vielem mehr unter www.pinakothek-der-moderne.de

Ursula Gaisa

1968 in Schwandorf geboren. Studium Anglistik und Germanistik. Seit 1994 beim ConBrio Verlag. Journalistin, Buchautorin und Herausgeberin von immerschick.de

Ähnliche Beiträge

Lesen: Buchtipps für den Frühling 2024
Lesen: Buchtipps für den Frühling 2024

Wer liest, lebt 1.000 Leben. Darum ging es letztens auch in Sigis Blog. Und wer mich kennt, weiß, dass ich ohne meinen Bücherstapel neben dem Bett, nicht gut leben kann. Denn das Lesen gehört, seit ich es kann, zu 100% zu meinem Alltag. Anbei nur eine kleine Auswahl...

Leberkäs to go – der neue Regensburg Roman
Leberkäs to go – der neue Regensburg Roman

Es waren einmal zwei Freundinnen, die sich in der 1980er-Jahren während eines Schülerzeitungs-Seminars kennenlernten. Die Ursula, oder Uschi, aus Schwandorf und die Silvie aus Regensburg. Es war „Liebe auf den ersten Blick“. Irgendwann trennten sich ihre Wege...

Einfach schöne Geschenke – zu Weihnachten und immer
Einfach schöne Geschenke – zu Weihnachten und immer

Jedes Jahr stelle ich euch zu dieser Jahreszeit ein paar meiner Lieblingssachen (meistens) von Frauen vor. Die Auswahl ist völlig subjektiv, aber mit Liebe und Überzeugung ausgesprochen. Und es sind Geschenke Tipps, die auch in anderen Monaten und zu anderen Anlässen...

Vorbilder: die Sterbeamme Karin Simon und ihr Buch
Vorbilder: die Sterbeamme Karin Simon und ihr Buch

Karin Simon ist 64 Jahre alt, hat "drei wunderbare Kinder und einen Bildhauer als Mann". Sie ist Sterbeamme, Traueramme, freie Trauerrednerin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Musikkabarettistin. Und jetzt ist sie auch noch Autorin. Ihr Buch „Von Bleiben war nie...

Buch Geschenke und Lesestoff für Herbst und Winter
Buch Geschenke und Lesestoff für Herbst und Winter

Den ganzen Sommer und Frühherbst über habe ich eigentlich viel gelesen. Und hinsichtlich Weihnachten und Geschenke: ein gutes Buch ist nach wie vor immer eine Idee oder? Ich freu mich jedenfalls immer über Tipps und Vorschläge. Hier eine kleine Auswahl.* Elena...

Auf das Leben! Das neue Buch von Susanne Ackstaller
Auf das Leben! Das neue Buch von Susanne Ackstaller

Sie hat es wieder getan: Susi Ackstaller hat ihr zweites Buch veröffentlich: „Auf das Leben! Das Glücksbuch für die besten Jahre“ ist im September im Knesebeck Verlag erschienen. Im Interview erzählt Susanne Ackstaller über die Entstehungsgeschichte und die tollen...

2 Kommentare
  1. Liebe Ursula, ich war in diesem Jahr zum ersten Mal in der Pinakothek der Moderne und war begeistert. Deinen Artikel zu lesen, war für mich, wie noch einmal dabei zu sein. Und ich werde auf jeden Fall bis April nach München fahren und mir die Ausstellung von Shirin Neshat anschauen, danke für den Tipp.
    Herzliche Grüße und schöne Woche
    Sigrid

    Antworten
    • Ja, mein Herz war so voll. Das musste raus. Ein paar echt unheimliche Videoinstallationen gibt es auch. Hoffe, wir sehen uns bald in Nürnberg! Alles Liebe Ursula

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Herzlich willkommen bei immerschick.de. Dieses ü50-Blogzine soll von allem handeln, was das Leben einfacher, schöner und interessanter macht: von gesunden, aber leckeren vegetarisch-veganen Rezepten, modischen Anregungen, Beauty und Lifestyle, Reisen und spannenden Büchern. Nachhaltigkeit und Slow Fashion liegen uns besonders am Herzen. Denn vielleicht können wir die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Unsere Krimi-Komödie

Newsletter

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing.Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.