Browsing Tag

Fair Fashion

immer.schick

Fesche Wäsche nachhaltig, ohne Metall und für alle Größen

16. April 2022

Nachhaltigkeit, Diversität und Fairness sind auch längst in den Unterwäschebereich eingezogen. Denn was wir ganz nah an unsere Haut lassen, ist doch besonders wichtig. Selbst große Marken wie Hunkemöller reagieren darauf, dass auch viele Frauen und Mädchen keine Bügel mehr in ihren BHs möchten. Im schwarzen Slipdress mit Spitze (siehe unten) sind etwa keine Metalle mehr verarbeitet. (in freundlicher Zusammenarbeit mit Hunkemöller) Together Tomorrow Der niederländische Konzern mit hunderten Filialen in ganz Europa versammelt unter seinem Dach „Together Tomorrow“ seit…

Continue Reading

immer.dasleben immer.schick immer.unterwegs

Bleed Clothing – eco, fair und yeah

26. April 2021

(Werbung/free sample coop) Im Herzen von Oberfranken hat bleed seinen Ursprung – und bleibt dort bis heute verwurzelt. Gegründet wurde das Label 2008 von Local und Skateboarder Michael Spitzbarth, der nach seinem Studium im Bereich Textildesign einige Jahre als Freelancer für unterschiedliche Bekleidungsfirmen gearbeitet hat. Während dieser Zeit bekam er einen guten Einblick in die Machenschaften der Textilindustrie, weshalb danach für ihn fest stand, dass sich etwas ändern musste. Die Natur hatte genug geblutet, und das wollte er stoppen. Und somit…

Continue Reading

immer.dasleben immer.schick

5 Slow Fashion Brands, die auch Spaß machen

9. April 2021

(Enthält unverlangte Werbung) Seit Jahren nehme ich mir vor, weniger und bewusster zu shoppen und vor allem die Fast Fashion Industrie nicht mehr zu unterstützen. Sehr erhellend war letztens ein Interview dazu im Heyday Magazine mit der Eco-Fashion-Expertin Magdalena Schaffrin. (Beitragsfoto: erlich textil) Unter anderem sagt sie im Gespräch: „Der rationale Teil, der am Sonntag spricht, ist die Vernunft, die bei Kaufentscheidungen leider wenig Einfluss hat. Denn hier sind wir Menschen in der Regel durch schnelles, emotional irrationales Denken gesteuert.…

Continue Reading