immer.schick

Frauen mit Stil: Annette – Schaali66

24. Januar 2023

Annette ist als @schaali66 auf Instagram unterwegs und hat über 52.000 Follower*innen. Den Namen hat sie sich ausgesucht, weil ihre Fastnachtsgruppe die „Schaalweiber“ heißt, plus ihr Geburtsjahr. Voilá der Name war gefunden. Zusammen mit ihren Mann Marc bloggt sie auch unter zweinichtnurmodeverrueckte.de. Sie ist in einer Kleinstadt 20 km entfernt vom Bodensee geboren, wo sie immer noch zu Hause ist. „Ich bin eine Kleinstadt pflanze und liebe das Leben hier sehr. Man kennt sich und ist in Vereinen und in der Kirche aktiv. Ab und zu brauch ich Großstadt-Luft, aber das reicht mir für zwei Tage, dann geh ich gerne wieder zurück.“

Ihr Vater starb, als sie 13, war und sie musste schnell erwachsen werden, da ihre Mutter dann viel krank war. „Gut, dass ich eine tolle Oma hatte… Schatzi und ich kennen uns von der Schule und waren damals schon befreundet. Mit 17 und 19 sind wir zusammengezogen, und ein Jahr später haben wir geheiratet,

Das kann nicht gut gehen, dachten viele, aber wir waren wild entschlossen, denn wir wollten unbedingt Kinder und eine ganz normale Familie. Das was wir so nicht hatten.“ Nacheinander bekamen sie drei Wunschkinder… „und waren suuuuper happy… Kauften ein Haus – auch ein Traum – und mussten sehr sparen, darum habe ich angefangen zu nähen, denn Mode war schon immer eine Leidenschaft, aber gucken geht ja auch…“

Annette hat viel für die Kinder genäht und manchmal auch für sich selbst, war Vollzeit-Mama und hat einmal Woche in einem Modegeschäft gearbeitet, als die Kinder älter waren. Mit 40 holte sie ihre Ausbildung zur Hauswirtschafterin nach: „Das hat mir unheimlich Spaß gemacht! Jahrelang arbeitete ich im Frühstückservice, das war eine tolle Zeit. Dann machte Schatzi sich selbstständig, und ich schmiss das Büro und den Rest.

Um meine Mutter kümmern nahm auch immer mehr Zeit in Anspruch. Und die Kids auch, den zwei hatten ADHS. Da ich selber hochsensibel bin, war das schon immer eine große Herausforderung, aber auch sehr hilfreich.“ Im Interview spricht sie über ihre modischen Leidenschaften und wie ihr großer Erfolg auf Instagram zustande kam.

Seit wann bist du auf Instagram und warum? Wie schaffst du es, täglich zu posten?

Als meine Kinder alle erwachsen waren und meine Mama 2017 starb, war da ein ziemliches Loch… Mir ging es nicht gut, denn ich war es gewohnt, mich zu kümmern. Meistens um andere, aber das war ja auch schön und ich hatte nichts vermisst.

Meine Tochter erzählte mir von Instagram: „Da kann man tolle Bilder gucken und Mode… Und ich war sofort begeistert, postete mein erstes Bild und war gleich mittendrin. Fand tolle Frauen, die mich inspirierten, und ich konnte mich austauschen.

Ich fing an, mich mehr zu stylen und mich zu fotografieren, Schatzi hat mich ermutigt. Es macht mir einfach Spaß, und darum poste ich täglich… Ich mache jeden Tag ein Bild mit dem Selfie Stick. Und für Kooperationen am Wochenende mit SCHATZI.

Darum habe ich immer genügend Bilder auf Lager 😄

Wie würdest du deinen ganz eigenen Stil beschreiben? Hat er sich durch Instagram geändert?

Mein Stil ist bunt und von allem etwas, und es kommt darauf an wie ich mich fühle… Mal schriller, mal ruhiger, das hat auch mit meiner Sensibilität zu tun.

Ich kann nie Sachen für den nächsten Tag rauslegen, nur verschiedene Styles zusammenhängen und dann gucken, wie ich es an dem Tag wirklich brauche.

Ich bin viel mutiger geworden durch Instagram, ich war früher hier schon ein bunter Vogel, aber jetzt umso mehr, denn ich probiere viel aus, Und wenn ich mich wohl fühle, trage ich, was mir Spaß macht.

Was rätst du persönlich anderen ü50 Frauen, die dich bewundern, aber nicht zu ihrem eigenen Stil finden?

Ich bekomme viele Nachrichten, und ich sage immer: Fangt klein an mit einem Accessoire, einer Blüte, einem Tuch, einer Mütze und wagt euch so langsam vor…

Guckt immer, wie ihr vor dem Spiegel steht: Wenn ihr euch selber anlächelt, suuuuper – ansonsten was anderes probieren. Wohlfühlen in seiner Haut ist das A & O, und das strahlt man aus.

Und vor allem – tragt, was euch gefällt. Niemand darf euch erzählen, was man in welchem Alter zu tragen hat. Iris Apfel hat Mal gesagt: „Was soll schon passieren? Soll die Modepolizei kommen und dich verhaften?

Warum ist das Reisen für dich und deinen Mann so wichtig?

Reisen habe ich erst gelernt durch Campen mit Schatzi, denn wir sind nie verreist als Kind. Ich war nur einmal in Südafrika bei meiner Tante und meinen Onkel und hatte schrecklich Heimweh.

Erst mit dem eigenen Wohnwagen wurde das Heimweh besser, und ich konnte es mehr und mehr genießen. Später war mir klar, das hing auch mit der Verantwortung für meine Mama zusammen.

Das Reisen ist uns heute wichtig, um über den Tellerrand rauszugucken: andere Länder, andere Sitten. Menschen kennenlernen… Und an unserem LIEBLINGSORT in Italien ist es einfach Entspannung pur. Wir kennen und lieben alles und viele Leute dort. La dolce vita.

Ist dein Mann immer an deiner Seite oder nerven ihn deine Aktivitäten auch manchmal?

Wir sind tatsächlich ganz viel zusammen, beste Freunde eben, aber wir waren auch viel getrennt, als die Kinder klein waren und Schatzi viel beruflich unterwegs. Darum genießen wir es sehr miteinander.

Genervt ist er selten bis nie, denn ich achte darauf, dass ich während der Woche, wenn er viel zu tun hat, meine Bilder selber mache. Und freue mich am Wochenende, wenn wir Zeit dafür haben. Dann haben wir auch Lust, gemeinsam Bilder zu machen, und mittlerweile ist es doch auch so, dass er sich freut, wenn ein Event ist irgendwo und ich ihn mitnehme. Macht ja auch Spaß zusammen.

Wer sind deine persönlichen Stilvorbilder?

Von Iris Apfel – ganz großes Vorbild wegen ihrem Style im hohen Alter – bis Coco Chanel…

Frauen, die ihr Ding machen. Auch viele Frauen auf Instagram, von denen ich mich gerne inspirieren lasse. Und am liebsten auf der Straße… – stundenlang könnte ich Leute gucken. Menschen interessieren mich immer – nicht nur der Style.

Wie wird das Modejahr 2023? Was sollte frau sich anschaffen, was bleibt?

2023 bleibt wohl farbig, was ich liebe, und VIVA Magenta ganz vorne mit dabei, was du ja in deinem Blogbeitrag suuuuper zusammen gefasst hast. Wer noch nichts in der Farbe hat: Los geht’s! Kauft euch wenigstens ein Accessoire. Gelb und grün sind auch wieder voll dabei.

Die Mode bleibt lässig und OVERSIZED. Das Gute ist, dass eigentlich nichts mehr richtig in und out ist, Beziehungsweise wir es uns einfach nicht mehr vorschreiben lassen. Und das ist doch gut so.

„Mode muss Spaß machen, und wir können uns täglich neu erfinden. Perfekt.“

Ich gucke gerne, was mir sehr gefällt, was kommt… Und kaufe dann gerne schon im Sale ein. Wenn zum Beispiel eine neue besondere Farbe dabei ist.

Ist dir Nachhaltigkeit wichtig? Und wie viele Kleiderschränke hast du?

Nachhaltigkeit wird mir immer wichtiger, zumal ich am Anfang auf Insta viel zu viel eingekauft habe. Einerseits hatte ich Nachholbedarf, da ich früher oft nicht das Geld hatte, und ich habe vieles gesehen und gedacht – das muss ich haben.

Ich habe schnell gemerkt, dass das nichts bringt und ich nicht glücklicher bin, sondern weniger Style-Ideen habe, wenn es zu viel ist.

Ich kaufe weniger und Klassiker, die ich mit Accessoires aufpimpe. Das finde ich klasse, eine Blume dran, eine Baskenmütze, die ich in fast allen Farben habe, – oder eine tolle Tasche.

Weil ich auch einige tolle Kooperationen habe, bekomme ich ja schon da immer einiges an neuer Mode, was ich sehr genieße.

Wir haben ein Ankleidezimmer zusammen, allerdings nur einen Schrank und ein paar Regale. Und jedes Frühjahr und Herbst wird ausgemistet und zum Second Hand gebracht.

Nachhaltigkeit finde ich natürlich auch immer wichtiger der Umwelt zuliebe, denn ich möchte, dass meine Enkelmäuse auch noch ein schönes Leben haben auf dieser wunderschönen Welt.

Du willst nichts mehr verpassen hier? Dann melde dich in unserem Newsletter an! Er kommt nur einmal im Monat und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Annette 24. Januar 2023 at 6:44

    Liebe Ursula
    Herzlichen Dank für den tollen Bericht..das tolle Interview und vorallem daß auf deinem Blog dabei sein darf.
    Du hast es so schön zusammen gefasst..ich bin ganz gerührt..
    So schön dass wir uns auf Instagram gefunden haben… hoffe wir treffen uns irgendwann persönlich..bis dahin alles Liebe und mach weiter so…
    Liebe Grüße Annette

    • Reply Ursula Gaisa 24. Januar 2023 at 16:47

      Liebe Annette, so schön, dass du bei mir zu Besuch bist. Du bist eine erstaunliche Frau und kannst stolz auf dich sein. Und dieses Jahr werden wir uns sicher sehen oder? Ganz herzlich Ursula

  • Reply Sabina@oceanbluestyle 2. Februar 2023 at 15:51

    Lieben Dank für die Vorstellung, Annette ist eine tolle Instagram-Kollegin, mit der es immer viel Spaß macht und die ich wegen ihres Modemuts sehr mag. Herzliche Grüße an euch beide von Sabina

    • Reply Ursula Gaisa 4. Februar 2023 at 8:47

      Erst jetzt gesehen, liebe Sabina. Wir danken dir ganz herzlich für deinen Besuch. ich bewundere Annette für ihre Energie. Es muss viel Kraft kosten, das alles immer wieder täglich auf die Beine zu stellen. Chapeau! Ursula

    Leave a Reply