Einfach außergewöhnlich: das Hotel Bergeblick Bad Tölz

12. Oktober 2023 | immer.unterwegs

Wunderschön gelegen mit unverstelltem Blick in das oberbayerische Voralpenland ist das erst vor ein paar Wochen fertiggestellte neue Hotel Bergeblick am Ortsrand von Bad Tölz auf der Wackersberger Höhe.*

Hier ist alles ein bisschen anders, was schon beim Betreten des Hotels in der luftigen Lobby, die sich über drei Stockwerke erstreckt, klar wird. Es gibt keine Rezeption, man wird an einem Stehtisch empfangen und gleich mit einem Kaffee verwöhnt, das Du-Konzept wird vorgestellt. Die Erholung beginnt also sofort nach dem Einparken in der Tiefgarage, von der aus der Weg nach oben führt.

Die Besitzer, Andrea und Johannes Tien, haben vorher Ferienwohnungen in der Nähe betrieben und entwickelten das Projekt innerhalb von fünf Jahren mit großer persönlicher Leidenschaft.

Als Erstes fällt natürlich die außergewöhnliche Architektur ins Auge. Das Bergeblick ist ein Naturhotel, gebaut aus viel Holz, das unter anderem als eine Art Gerüstfassade dafür sorgen soll, dass es optisch mit dem dahinterliegenden Wald verschmilzt.

„Unser Luxus liegt in der Reduzierung“

Außergewöhnlich auch das angrenzende Senses Haus mit Außen-Pool und wunderschönem Ruhebereich. Mich hat das alles an japanische Architektur und Philosophie erinnert. Auch der Wellness-Bereich im Untergeschoss mit einem Kaltwasserbecken, einem sogenannten Gumpen.

Grün leuchtet es innerhalb der erholsamen Braun- und Erdtöne des Ruheraums mit Blick nach draußen. Hier findet sich auch eine Außendusche, eine weitere Sauna und ein Meditationsraum. Es wird wie im ganzen Haus viel Wert auf echte Entspannung, Ruhe, Freiheit und Rückzugsmöglichkeiten gelegt. Auch im weitläufigen Garten mit Sitzgelegenheiten am Naturteich und der Sundowner Lounge.

In den kleinen Saunen ist man sozusagen privat, und hier sind sogar die Fitnessgeräte stylish und aus Holz! Unbedingt ausprobieren sollte man auch das Massage-Wasserbett oder eine wohltuende Gesichtsbehandlung.

Zimmer und Suiten

Viel echtes Holz und Naturmaterialien finden sich auch in den Zimmern und Suiten des Hotels Bergeblick, alles mit Balkon oder Terrasse ausgestattet – und natürlich mit diesem Blick…

Hier ist alles durchdacht und mit viel Liebe eingerichtet: offener Badbereich mit freistehender Wanne (nicht in jedem Zimmer!), der Dusch- und der WC-Bereich sind idealerweise aber jeweils in abgeschlossenen Räumen.

Jede Lampe, sogar der Kosmetikeimer – hier stimmt einfach alles. Und endlich mal richtig viel Platz für meine Kosmetikprodukte!

Im Sinne von Nachhaltigkeit gibt es keine Klimaanlagen auf den Zimmern, doch in der wärmeren Stunden halten sich die Gäste sowieso im Freien auf, und nachts kühlt die anerkannte Heilluft im Kurort.

Abendstimmung in der Bar: letztes Bild – mit Hotelchefin Andrea Tiem

Kulinarik

Das Frühstücksbüfett mit regionalen Spezialitäten lässt keine Wünsche offen: besonders gefallen haben mir die selbst kreierten Aufstriche und die geräucherte Forelle aus der Umgebung. Veganes ist extra gekennzeichnet. Porridge, Eierspeisen, Weißwürste und Pancakes werden auf einer extra Karten angeboten und frisch zubereitet. An dieser Stelle möchte ich den Service hervorheben, jeder noch so kleine oder große Wunsch wird hier mit einem charmanten Lächeln erfüllt.

Und wo sonst kann man sich auch gleich morgens mit der Chefin persönlich unterhalten?

Es gibt kein eigenes Restaurant für das Abendessen, denn die Betreiber möchten die vielfältige Gastronomie vor Ort unterstützen. Wer wandern oder biken geht, wird sowieso am frühen Nachmittag in einer Hütte inkehren. Und wer das Haus nicht verlassen will abends: es gibt Snacks in der Bar – wie geröstete Brote oder Brotzeitplatten.

Das Bergeblick kann auch für Tagungen genutzt werden, man kann sich gegen Gebühr E-Bikes ausleihen.

Die Umgebung und Bad Tölz

Der Luftkurort Bad Tölz liegt im schönen Isartal und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Kurpark, Isarauen und den wunderschönen langen Marktplatz mit den bemalten Häusern sollte man sich unbedingt anschauen. Auch heute noch müssen sich die Ladenbesitzer mit ihren Schildern nach den Vorgaben der Stadt richten, damit das Bild so bleibt. Gut shoppen abseits der großen Ketten kann man übrigens auch.

Wer nach Kultur und Großstadtleben dürstet – zur Abwechslung: München ist nicht weit weg.

Restaurant-Tipp: das Tölzer Bräustüberl.

Abendessen durfte ich im Traditionslokal Tölzer Bräustüberl – mit schönen Innenräumen, alles holzgetäfelt, und einem kleinen Biergarten vor dem Haus. Die Küche ist bayerisch-deftig, saisonal, regional und mit modernen Facetten. Meine vegetarischen Kürbisnudeln waren lecker, der Service hervorragend. Und das Dessert, da brauch ich wohl nicht viel dazu sagen, oder? Bayerische Gastlichkeit, gute Küchen und Wohlfühlatmosphäre!

Tölzer Braustüberl

Wachterstraße 21

83646 Bad Tölz

www.toelzer-braustueberl.de

Natur im Voralpenland

Hat man das Auto einmal abgestellt, braucht man es eigentlich nicht mehr. Denn direkt vom Hotel weg gehen kleine und größere Wanderwege bis hoch in die immerhin um die 1.200 m hohen Berge. Auch einen Sessellift gibt es auf den Blomberg, zur Talstation kann man gemütlich wandern. Sehr schön auch die nahgelegene mystische Dachshöhle. Kühe begegnen einem ständig, und das gemütliche Läuten ihrer Glocken wecken einen sanft am Morgen.

Wer es sportlich mag: direkt vom Wanderparkplatz Wackersberg geht es rauf auf den Heiglkopf. Achtung, da geht man schon eine Stunde nur richtig bergauf! Der Blick von oben entschädigt einen aber für die Mühen. Einkehren kann man dann zum Beispiel in der Wackerberger Hütte oder in der Blomberger Hütte. Alles ist sehr gut ausgeschildert übrigens.

Gar nicht weit weg liegt auch der wunderschöne Tegernsee, Ausflugstipp. Schönster Biergarten: Gut Kalteneck!

Mein Fazit

Wer Ruhe, Naturnähe und Erholung mit japanischem Zen-Gefühl sucht, ist hier genau richtig. Der Nachhaltigkeitsgedanke, das tolle Frühstück und der Gumpen haben mir besonders gefallen. So hohe Qualität hat ihren Preis, was selbstverständlich ist. Das Bergeblick zwischen Natur und besonderem Design-Flair wird sein Publikum sicher finden. Mein Tipp: Bleiben Sie/du länger, es lohnt sich. Dann wird sich wohltuende Entspannung und Entschleunigung einstellen. Garantiert.

Hotel Bergeblick Bad Tölz

Wackersberger Straße 21

83646 Bad Tölz

Tel. 08041/7994000

https://www.hotel-bergeblick.de/

* Pressereise, wir berichten aber wir immer ehrlich und persönlich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ursula Gaisa

1968 in Schwandorf geboren. Studium Anglistik und Germanistik. Seit 1994 beim ConBrio Verlag. Journalistin, Buchautorin und Herausgeberin von immerschick.de

Ähnliche Beiträge

Moderne Eleganz: das Hotel OLDINN in Český Krumlov
Moderne Eleganz: das Hotel OLDINN in Český Krumlov

Ich glaube, dass es 1994 war, als ich das erste Mal in Český Krumlov war. Und ich kann mich vage erinnern, dass wir in einem kleinen Hotel am Marktplatz übernachteten. Es kann eines der jetzigen drei Gebäude gewesen sein, über die sich das komplett renovierte Haus nun...

Ein Stadtbad wird Hotel – das Oderberger Berlin
Ein Stadtbad wird Hotel – das Oderberger Berlin

Diesen Tipp bekam ich von Laura Ritthaler schon bei meiner erste Emotional Detox Session 2017, aber erst jetzt hab ich es in dieses denkmalgeschützte Boutique Hotel geschafft. Und das war gut, kann ich nur sagen. Schon von außen ist das Hotel Oderberger ein...

Slowenien-Reise: Bled, Ribno Alpine Resort und Restaurant 1906
Slowenien-Reise: Bled, Ribno Alpine Resort und Restaurant 1906

Selbst nicht Slowenien-Kenner haben sofort ein Bild vor Augen, wenn sie Bleder See hören. Lake Bled fasziniert die Menschen einfach durch seine Lage und die einzige See-Insel Sloweniens mitten drin, auf der eine Kirche prangt. Eine hübsche Sage rankt sich um seine...

Slowenien-Reise: Natur und Abenteuer im Nesting Resort Sončni Raj
Slowenien-Reise: Natur und Abenteuer im Nesting Resort Sončni Raj

Bogdan Mak hatte einen Traum. Er wollte mit seiner Familie aufs Land und ein Leben mit und in der Natur führen. Seine vier Kinder aus zwei Ehen waren zuerst alles andere als begeistert. Jetzt, nur ein paar Jahre später, hat sich Bogdan ein kleines Paradies erschaffen....

Slowenien-Reise: Rimske Terme, Schloss Negova und Kócbeks Ölmühle
Slowenien-Reise: Rimske Terme, Schloss Negova und Kócbeks Ölmühle

Unsere zweite Reise ins wunderschöne grüne Slowenien führte uns als erstes ins beschauliche Städtchen Celje im Nordosten des Landes und zum Restaurant Stari pisker, das 2012 eröffnet wurde. Es ist ein echtes Mekka für Fleisch- und Burger-Liebhaber aus ganz Slowenien...

2 Kommentare
  1. Total schön, da möchte ich am liebsten gleich los. Super schöne Impressionen und Beschreibung. Liebe Grüße, Sigi

    Antworten
    • Liebe Sigi, ein ganz außergewöhnliches Haus, das sehr moderne großstädtische Elemente mit wunderschöner Lage und einem legeren Konzept vereint. Wirklich eine Empfehlung. Herzlich Ursula

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Herzlich willkommen bei immerschick.de. Dieses ü50-Blogzine soll von allem handeln, was das Leben einfacher, schöner und interessanter macht: von gesunden, aber leckeren vegetarisch-veganen Rezepten, modischen Anregungen, Beauty und Lifestyle, Reisen und spannenden Büchern. Nachhaltigkeit und Slow Fashion liegen uns besonders am Herzen. Denn vielleicht können wir die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Unsere Krimi-Komödie

Newsletter

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing.Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.