immer.unterwegs

Regenbogenland Kramerwirt: ein Wellness- und Familienhotel

9. Mai 2022

Das 4-Sterne-Hotel Regenbogenland Kramerwirt im Bayerischen Wald ist ein Wellness- und Familienhotel mit interessanter Geschichte. In den 1920-Jahren betrieben Alois und Lina Fischl einen Kramerladen im beschaulichen in Geiersthal. Ein Wirtshaus wurde dazu gekauft, das so den Namen Kramerwirt erhielt. Eine kleine Pension gesellte sich dazu. Sohn Karl mit seiner Frau Hildegard baute in der 1970ern weiter aus, fügte ein Schwimmbad hinzu, was zur damaligen Zeit ungewöhnlich und innovativ war. 1990 kam die Massagepraxis der Tochter Andrea dazu. 2002, nach dem frühen Tod der Mutter, übernahm der jetzige Besitzer, Charly Fischl, mit seiner Frau Bianca das Hotel und modernisiert und erweitert seitdem ständig. Der Name „Regenbogenland“ soll die Offenheit des Hotels gegenüber allen Gästen aufzeigen. Jeder ist herzlich willkommen. (PR-Aufenthalt)

Eine Blocksauna mit Naturschwimmbad, ein paradiesischer Garten, Bar und Biergarten, um nur einige Beispiele zu nennen. Das Restaurant wurde um einen Anbau erweitert, ein großer zusätzlicher Ruheraum geschaffen. Im dritten Stock gibt es einen Meditationsraum mit Blick auf die weitflächige Anlage.

Familien – und Wellness-Hotel

Viel Wert legt die Familie Fischl auf Zugang für alle, denn Sonnenschein Carl, der fünfjährige Sohn der Fischls, soll sich hier auch wohl fühlen – genauso wie die Gäste und ihr Nachwuchs. Für die kleinen Hotelgäste steht der „Kids-Club“ zum spielen bereit. Aber auch wir „Älteren“ sind durch die Einteilung etwa im modern gestalteten Restaurant trotzdem ungestört. Auch im neuen Saunabereich sind Jugendliche bis 16 nur in Begleitung eines Erwachsenen zugelassen.

Urig, gemütlich und leger

Wellness und Genuss werden natürlich groß geschrieben, aber beim Kramerwirt wird auch wie früher Musik gemacht, gefeiert, und Gäste aus dem Dorf und der Umgebung sind immer willkommen. Im Moment wird ein neuer großer Spielplatz, ein Kräutergarten und eine überdachte Möglichkeit für E-Bikes fertig gestellt. Diese Fläche kann dann auch als Bühne für Bands im Biergarten genutzt werden. Auch Tagungen, Privatfeiern und andere Events sind hier möglich.

Zimmer und Suiten

Die Zimmer wurden und werden nach und nach allesamt modernisiert. Wir durften in der erst seit Februar bezugsfertigen „Klein Aber Fein Suite“ übernachten. Einheimisches Holz an den Wänden (Eiche massiv, gehackt und gebürstet), Echtholzböden und Naturstein sorgen hier für eine heimelige Atmosphäre, in der man sich sofort wohl fühlt. Wunderschöne Lampen, ein Stressles-Sessel, separate Toilette und tolle Waschtische sind weitere Highlights. Im separaten Wohnraum mit einem zweiten Fernseher kann ein Kind aufgebettete werden, das Boxspringbett für die Paare oder Eltern ist himmlisch bequem. Ganz besonders ist aber der Zwei-Personen-Whirlpool im Bad. Auf dem Balkon kann man sich mit Aussicht ins Grüne auf eine Liege betten oder schaukeln. Herrlich. (alle Angebote und Restplatzbörse hier)

Kulinarik

In der ¾ Verwöhnpension sind das reichhaltige Frühstücksbüfett, ein Mittagssnack mit kleinem Gericht, Salaten, reichlich Kaffee und Kuchen und ein Abendmenü enthalten, das tageweise auch in Büfettform präsentiert wird. Am Morgen werden die Eier von einer herzlichen Dame gebraten, die Obstauswahl ist riesig.

Ziegenkäse, eine glutenfreie Ecke, Ingwer- und Zitronenwasser, Heringssalat und Pflanzenmilch in verschiedensten Varianten machen das Angebot auch für Nahrungsmittel-Empfindliche und Fitnesslover attraktiv. Ein vegetarisches Gericht steht abends immer zur Auswahl, auf Nachfrage bekamen wir die Kartoffelsuppe auch ohne Speck. Überhaupt ist das Service- wie auch das Rezeptionspersonal sehr aufmerksam. Es fehlte uns an nichts.

Wellness, Schwimmbad und Sauna

Der Wellnessbereich beginnt mit der Massage- und Anwendungspraxis, wo man verschiedene Packungen, Peelings und Rasulbäder zubuchen kann. Wohlig warm ist es im Hallenbad, in den zwei Whirlpools, im angeschlossenen Dampfbad, dem Tecaldarium und in den wunderschönen Ruheräumen. Ein Highlight ist die große Blockbohlensauna mit Event-Saunaaufgüssen, die Birkensauna und der Naturbadeteich. Jetzt im Sommer kann man nach dem Saunagang wunderbar im 5.000 qm großen Garten entspannen.

Auf Wolke 7

Exklusiv beim Kramerwirt gibt es dieses Gesamtkunstwerk des Künstlers und Wahrnehmungsforschers sha. In diesem Raumkonzept namens Wolke 7 oder „Cloud 9“ bestehend aus eine Licht-/Klanginstallation, die man in einer Hartplastikschale mit Pendelschwingung erlebt, kann man vollkommen entspannen und in eine andere Welt eintauchen. Es ist unbeschreiblich, was man dabei alles empfindet. Da heißt es hinfahren und ausprobieren! Der Kramerwirt kann übrigens auch als Dayspa gut genutzt werden.

Wandern und Ausflüge

St. Englmar ist nicht weit, die Sommerrodelbahn, der Waldwipfelweg. Für Familienspaß ist also gesorgt. Besonders schön fanden wir aber, dass man direkt vom Hotel weg wunderschöne Wanderungen unternehmen kann, zum Beispiel nach rechts hoch zur Burgruine Altnussberg mit herrlichem Biergarten. Der Wanderweg ist gut mit der Nummer 2 ausgeschildert. Das Hotel liegt überhaupt sehr schön und idyllisch.

Hotel zum Kramerwirt

Bgm.-Fleischmann-Str. 1, 94244 Geiersthal

Tel- 09923/2181, info@kramerwirt.de

www.kramerwirt.de

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply