Deftig, vegan, mediterran – ein Kochbuch, zwei Rezepte

29. Juni 2022 | immer.lecker

Nach dem Erfolg von „Deftig vegan“ widmet sich Kochbuchautorin Anne-Katrin Weber in diesem Buch ganz der pflanzlichen mediterranen Küche: Gesund schlemmen ist nirgendwo leichter als in den Urlaubsländern am Mittelmeer. In diesem veganen Kochbuch nimmt die Köchin und Ökotrophologin uns mit auf eine Reise in den sonnigen Süden und verwöhnt uns mit über 70 veganen mediterranen Gerichten.

Herrlich deftig: gesunde vegane Mittelmeerküche

Darunter finden sich viele beliebte Klassiker aus Italien, Spanien, Frankreich, Griechenland und der Türkei, aber auch moderne Interpretationen der südländischen Küche. Alle Rezepte kommen ohne tierische Zutaten aus, strotzen dennoch vor Aroma und lassen weder Fisch und Fleisch noch Käse vermissen. Neben den Hauptzutaten sind aromatische Kräuter und Knoblauch, gesundes Olivenöl und Nüsse sowie Linsen oder Kichererbsen für den vollen, herzhaften Geschmack verantwortlich – und natürlich eine Prise südländische Leichtigkeit.

Von Tapas bis Desserts

Los geht’s mit köstlichen geselligen Tapas und Antipasti. Es folgen üppige Salate, herzhafte Suppen und geschmorte oder ofengebackene Gemüsegerichte. Pasta, Polenta und Pizza fehlen ebenso wenig wie süße Dolci und Kuchen zum Espresso. Ein Kochbuch für alle, die südländische Rezepte lieben und sich gut, gesund und genussvoll ernähren möchten.

Zwei daraus dürfen wir euch in Zusammenarbeit mit dem Becker Joest Volk Verlag vorstellen:

Fotos: Wolfgang Schardt/Verlag Becker Joest Volk

Kichererbsensalat mit Pimientos, Tomaten und Oliven

Das braucht man (für 2 P.):

  • 200 g Pimientos de Padrón (kleine grüne Bratpaprika)
  • 200 g Kirschtomaten
  • ½ rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Kichererbsen aus Dose oder Glas
  • 2 EL entsteinte schwarze Oliven
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 2–3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Chiliflocken
  • Salz
  • 2 EL Minzeblätter

Und so geht’s:

  • Pimientos waschen und trocken tupfen. Tomaten waschen und halbieren. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Kichererbsen in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Oliven ebenfalls abtropfen lassen.
  • 2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Pimientos darin bei hoher Hitze rundum 2–3 Minuten kräftig anbraten. Tomaten und Zwiebeln dazugeben, kurz mit anbraten und in eine Schüssel füllen.
  • Knoblauch und Kreuzkümmel in die Pfanne geben und im verbleibenden Bratfett kurz anbraten. Mit Zitronensaft ablöschen, Tomatenmark unterrühren und vom Herd nehmen. Restliches Olivenöl, Chiliflocken und etwas Salz unterrühren, dann zum
    Gemüse in die Schüssel geben. Kichererbsen und Oliven hinzufügen, vermengen und einige Minuten durchziehen lassen.
  • Die Minze fein hacken, unter den Salat mischen und noch mal abschmecken.

Tofu-Kebap mit Minze-Joghurt

Das braucht man (für 2 P.):

Für die Spieße:

  • 250 g fester Tofu (Natur)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Agavensirup
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL scharfes Paprikapulver
  • ½ TL geräuchertes Paprikapulver (Pimentón de la Vera)
  • Salz
  • ½ grüne Paprika
  • ½ rote Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 50 g Kirschtomaten

Für die Sauce:

  • 3–4 Stängel Minze
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g veganer Joghurt
  • einige Spritzer Zitronensaft
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Und so geht’s:

  • Für die Spieße den Tofu zwischen zwei Lagen Küchenpapier gut trocken tupfen, dann in 2 cm große Würfel schneiden.
  • Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Mit Olivenöl, Agavensirup, Tomatenmark, Kreuzkümmel, beiden Paprikapulvern und etwas Salz zu einer Marinade verrühren. Tofuwürfel darin wenden und mindestens 60 Minuten (besser mehrere Stunden) marinieren.
  • Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Beide Paprikahälften putzen, Zwiebel schälen, Tomaten waschen und alles in mundgerechte Stücke oder Spalten schneiden. Mit den Tofuwürfeln abwechselnd auf Spieße stecken, auf das Blech legen und im vorgeheizten Ofen 20 Minuten backen, dabei die Tofuspieße nach 10 Minuten wenden.
    Währenddessen für die Sauce die Minze abbrausen, trocken schütteln, dünne Stängel und Blätter fein hacken. Knoblauchzehe
    schälen und fein hacken. Den Joghurt mit Minze und Knoblauch verrühren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die fertigen Spieße auf zwei Teller geben und dazu die Sauce reichen.

*Das Cover ist ein sogenannter Affiliate Link, das heißt, wenn du das Buch darüber bestellst, kostet dich das keinen Cent mehr, wir verdienen ein paar zum Erhalt dieses Magazins.

Weitere leckere Gemüse-Rezepte in einem alphabetischen Register findest du hier.

Mein Kochbuch “Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten” kannst du hier bestellen.

Ursula Gaisa

1968 in Schwandorf geboren. Studium Anglistik und Germanistik. Seit 1994 beim ConBrio Verlag. Journalistin, Buchautorin und Herausgeberin von immerschick.de

Ähnliche Beiträge

Lena kocht: Blumenkohl-Radieschen-Curry
Lena kocht: Blumenkohl-Radieschen-Curry

Die Mini-Rübe als milde Delikatesse… probiert es unbedingt aus! Der heutige Stargast ist das Radieschen auf dem Teller, das sich wunderbar als Gemüse zum Braten und Kochen eignet, hierfür aber gar nicht so häufig Verwendung findet. Kurz gebraten behält es den...

Lena kocht: Beluga-Linsen mit Topinambur und Süßlupinen-Creme
Lena kocht: Beluga-Linsen mit Topinambur und Süßlupinen-Creme

Vorhang auf für ein kerngesundes Gericht! - Kann als warme Mahlzeit oder als Salat genossen werden. Anders als rote Linsen oder braune zerfallen Beluga-Linsen beim Kochen nicht und bleiben angenehm bissfest. Und das braucht man: für 2 P., Zubereitungszeit: 45 Minuten,...

Lena kocht: Würziger Bratapfel
Lena kocht: Würziger Bratapfel

Ein Klassiker mal anders… der Apfel ist nicht nur sehr gesund, sondern auch ein tolles regionales Winter-Obst, das sich – im Spätsommer geerntet - gut lagern lässt. Äpfel sind druckempfindlich und sollten nach Möglichkeit nicht gestapelt gelagert werden. Am besten...

Lena kocht: Brokkoli-Urkarotten-Salat – perfekt für Herbst und Winter
Lena kocht: Brokkoli-Urkarotten-Salat – perfekt für Herbst und Winter

Die Vorfahren unserer Karotten kommen aus dem Vorderen Orient und sie waren tatsächlich schwarz. Die Urkarotte entstand durch Kreuzung der alten schwarzen Karotte mit einer orangefarbenen Karotte. Von außen zeigt sich die Urkarotte violett, innen ist sie orange oder...

Lena kocht: Kürbis-Lasagne mit Weintrauben und Pistazien
Lena kocht: Kürbis-Lasagne mit Weintrauben und Pistazien

Wer jetzt denkt, dass die Italiener die Lasagne erfunden haben, der täuscht sich. Offenbar wurde das erste Lasagne-artige Gericht in einem britischen Kochbuch entdeckt – und zwar Vermutungen nach soll der Nudelklassiker nämlich aus England stammen. Hier war im 14....

Lena kocht: Pilze mit Rösti-Kartoffel-Muffins
Lena kocht: Pilze mit Rösti-Kartoffel-Muffins

Herbstzeit ist Pilze-Zeit. Die Krause Glucke ist ein vorzüglicher Speisepilz, die mit ihrem angenehm nussigen Geschmack ein tolles Aroma in jedes Pilzgericht bringt. Sie kommt auf Sandboden in offenen Wäldern am Fuße der Baumstämme und auf Stümpfen von Nadelbäumen...

2 Kommentare
  1. Zwei Rezepte und ein Kochbuch genau nach meinem Geschmack, danke für den Tipp liebe Ursula.

    Antworten
    • Das Buch kann ich dir nur wirklich wärmstens empfehlen! Ganz toll. Liebe Grüße!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Herzlich willkommen bei immerschick.de. Dieses ü50-Blogzine soll von allem handeln, was das Leben einfacher, schöner und interessanter macht: von gesunden, aber leckeren vegetarisch-veganen Rezepten, modischen Anregungen, Beauty und Lifestyle, Reisen und spannenden Büchern. Nachhaltigkeit und Slow Fashion liegen uns besonders am Herzen. Denn vielleicht können wir die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Mein Kochbuch

Newsletter

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing.Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.