immer.lecker

Mein Kochbuch – ein Rezept: Boeuf ohne Boeuf

19. Dezember 2019

Sein eigenes Kochbuch in seinem eigenen Blogzine vorzustellen, birgt einige Fallstricke. Doch langsam gibt es so viele positive Rezensionen, dass ich hier andere zu Wort kommen lassen kann. Dann ist das in Ordnung oder? Und rechtzeitig für die bevorstehenden Weihnachtstage gibt ein Rezept für ein festliches Essen: mein Boeuf ohne Fleisch, dafür mit ganz viel leckerem Rotwein und Pilzen.

Das Buch, made in Regensburg, verspricht Gerichte, die leicht nachzumachen und trotzdem raffiniert sind. Das klingt doch prima! 50 vegetarische Rezepte finden sich in diesem Kochbuch, gezaubert werden hier Vorspeisen, Hauptgerichte sowie Nachspeisen und Kuchen. 

https://www.regensburgnow.de/kochbuch/

Alle 50 Gerichte sind wirklich raffiniert und auf den ersten Blick auch leicht nachzumachen. Die Beschreibung der einzelnen Kochschritte ist klar formuliert und sehr verständlich. Da dürfte auch bei „Kochneulingen“ kaum was schief gehen. 

Online-Magazin Voi lecker, 18.10.2019

Wenn ich Euch sage, Ursula Gaisa aus Regensburg ist eine eierlegende Wollmilchsau, dann wäre das stark untertrieben. Die 51-Jährige ist vielmehr eine schreibende, kochende, singende, sehr modeaffine Frau. Und Kabarettistin und Mama und Ehefrau.

Interview mit Hey Sisters hier
Foto: Dietmar Grün

Da wird eine grüne Bowl mit viel frischem Grün, Quinoa und Cashewdressing als Tipp für die Mittagspause im Schraubglas mitgenommen und vor Verzehr geschüttelt, nicht gerührt getrunken. Bärlauch-Rösti, Bärlauch-Salsa und Bärlauch-Kohlrabi in immer verändertem Mäntelchen, kombiniert sie mit Zitronen-Champignon-Ragout, Quarknockerl und Ofenspargel. Die einzelnen Jahreszeiten sind in Vor,-Haupt- und Nachspeise unterteilt, was den Mathematiker unter den Lesern veranlasst, die Gaußsche Normalverteilung von 2-6-2- Rezepten in dem kreativen Werk zu erkennen.

Mittelbayerische Zeitung, 15.11.2019

In ihrem Kochbuch beweist sie nun mit innovativen Gerichten, dass die fleischlose Küche alles andere als langweilig ist. Und außerdem: “Schon ein fleischfreier Tag pro Woche wäre gut für die Umwelt und das Klima.”

Der neue Tag, Onetz, 29.11.2019

Podcast, Interview auf BR-Heimat zum Nachhören unter https://www.br.de/radio/br-heimat/sendungen/habe-die-ehre/rezept-kochen-vegetarisch-ursula-gaisa-100.html

Rezept: Boeuf ohne Boeuf

Das braucht man:

  • 500 g Austernpilze
  • 10 Schalotten
  • 4 Zweige frischer Thymian
  • 3 Lorbeerblätter
  • 10 Champignons
  • 6 mittelgroße Karotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Stangen Sellerie
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 ml Rotwein
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Öl zum Anbraten, Salz, Pfeffer
  • 50 ml alter Balsamico, etwas Zucker, 2 EL Mehl, Salz, Pfeffer
Foto: Gaisa

Und so geht’s:

  • Schalotten und der Knoblauch schälen, größere Exemplare der Edelzwiebeln halbieren, die Karotten ebenfalls schälen und in zwei Zentimeter dicke Stücke schneiden, genau wie die Selleriestangen.
  • Öl in einem großen Topf mit dickem Boden erhitzen und zuerst die Schalotten goldbraun braten, dann Karotten, Sellerie, Knoblauch und den Thymian dazu geben und nochmals kräftig anbraten, mit etwas Zucker karamellisieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  • Die Austernpilze in grobe Stücke zerteilen und mit einer Mischung aus Mehl, Öl, Salz und Pfeffer vermengen, wieder etwas Öl in den Topf geben und die Austernpilze mit dem Tomatenmark rundum portionsweise scharf anbraten, mit dem Wein, der Brühe und dem Balsamico aufgießen und mindestens eine halbe Stunden köcheln lassen.
  • Anschließend das Gemüse und die geviertelten Champignons wieder dazu geben und nochmals mindestens 20 Minuten ohne Deckel einkochen lassen, zum Schluss die Thymianzweige und Lorbeerblätter entfernen.

Dazu passt Kartoffelgratin, Selleriepüree oder einfach knuspriges Weißbrot, für 4 Personen als Hauptgericht, Zubereitungszeit 30 Min. plus 1 Stunde Kochzeit.

Tipp: Als Wein eignen sich Kalterer See, Pinot Noir oder Zweigelt.

Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten ist im MZ-Verlag (Battenberg-Gietl Heimat) erschienen. 156 Seiten, 19,90 Euro. Erhältlich in ausgewählten Buchhandlungen (dort auch bestellbar), direkt beim Verlag, im Mittelbayerische-Shop und mehr.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply VOI Lecker Bavarian Foodblog 19. Dezember 2019 at 10:39

    Ui, vielen Dank für das zitieren 😉 Hey und wieder mal ein voi leckeres Rezept von Dir. Danke auch dafür.

  • Leave a Reply