Vegan vom Grill von Katy Beskow – 2 Rezepte

13. April 2023 | immer.lecker

Katy Beskow, die britische Hobbyköchin und Food-Autorin lebt seit fünfzehn Jahren vegan. Ihr Kochbuch „Vegan aus dem Ofen“ haben wir bereits hier vorgestellt. Nun wagt sie sich an ein Thema, das wie wenig andere an Fleisch und Würstchen geknüpft ist: das Grillen. Und sie beweist, dass es nicht immer nur Gemüsespieße geben muss. Mit etwas Phantasie und Erfindungsgeist lassen sich bunte Köstlichkeiten auch für die vegane Grill-Party zaubern.*

Räucheraromen, knusprige und zarte Konsistenzen gibt es hier zu finden. „Ich bin fest davon überzeugt, dass gegrillte Gerichte grundsätzlich besser schmecken,“ behauptet Katy Beskow. Verschiedene Arten von Grills, nützliches Zubehör und immer die passenden Beilagen werden hier ausführlich vorgestellt. Auch wie man das Feuer entfacht! Diese Anleitung fand ich besonders gut. Ein praktische und sehr anschauliches Sommerbuch, das nicht nur Veganern Spaß bringen wird. Erschienen ist es im Ars Vivendi Verlag.

Aubergine mit Tamarinde

Das braucht man (für 2 P.):

  • 4 EL natives Olivenöl extra, plus mehr zum Beträufeln
  • 3 EL Ahornsirup
  • 2 TL Tamarindenpaste
  • ½ TL Zimtpulver
  • 1 Prise getrocknete Chiliflocken
  • 2 Auberginen, längs halbiert (grünen Ansatz nicht beschädigen)
  • Kerne von ½ Granatapfel
  • 1 Handvoll glatte Petersilie, frisch geschnitten

Und so geht’s:

1. Olivenöl, Ahornsirup, Tamarindenpaste, Zimt und Chiliflocken in einer Schale verquirlen.

2. Die Auberginenhälften auf eine Arbeitsfläche legen und das Fruchtfleisch kreuzförmig einritzen. Mit der Schnittseite nach unten in die Marinade tauchen und diese mit einem Backpinsel in die Spalten streichen. Dann die Haut ebenso damit bestreichen. Die Auberginen 10–15 Minuten auf einem Teller ziehen lassen. Überschüssige Marinade in der Schale belassen.

3. Die Auberginen mit einer Grillzange auf den Rost legen (Hautseite nach unten) und 15 Minuten grillen. Anschließend das Fruchtfleisch erneut mit Marinade bestreichen, die Auberginen mit der Schnittseite nach unten auf den Rost legen und weitere 10 Minuten grillen, bis sie braun und butterzart sind.

4. Vom Grill nehmen, auf einem Servierteller mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Granatapfelkernen und Petersilie bestreuen.

HEISSER TIPP

Auberginen nehmen in kurzer Zeit viel Aroma und Feuchtigkeit auf. Deshalb müssen sie nicht länger als 15 Minuten marinieren.

Blumenkohl und Mango

in würziger Joghurtmarinade

Das braucht man (für 2 P.)

  • 6 EL ungesüßter Natur-Sojajoghurt
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL milde Currypaste (vegan)
  • ½ TL gemahlene Kurkuma
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Prise getrocknete Chiliflocken
  • Meersalz
  • 1 kleiner Kopf Blumenkohl, Blätter entfernt und in 16 mundgerechte Röschen zerteilt
  • 2 feste Mangos, geschält und in 12 mundgerechte Stücke gewürfelt
  • frisch gepresster Saft von ¼ unbehandelten Zitrone
  • 1 kleine Handvoll Koriandergrün, frisch geschnitten

Und so geht’s:

1. Joghurt, Öl, Currypaste, Kurkuma, Kreuzkümmel, Chiliflocken und 1 Prise Meersalz in einer großen Schüssel gründlich vermengen.

2. Die Blumenkohlröschen zufügen und mit der Marinade bedecken. Die Schüssel mit Frischhaltefolie oder einem Deckel abdecken und den Blumenkohl 2 Stunden marinieren.

3. Überschüssige Joghurtmarinade abschütteln und die Röschen abwechselnd mit Mangostücken auf vier Metallspieße stecken (je 4. Blumenkohlröschen und 3 Mangostücke).

5. Die Spieße auf den heißen Rost legen und 12–15 Minuten grillen. Mehrfach wenden, sodass sie rundum angebräunt werden. Vom Grill nehmen, dann Blumenkohl und Mango vorsichtig von den Spießen schieben. Mit Zitronensaft beträufeln und mit Koriandergrün bestreuen.

HEISSER TIPP

Während des Grillens werden die Mangostücke weich und klebrig. Nehmt deshalb am besten noch nicht ganz reife Mangos, die sich gut aufspießen lassen und beim Grillen nicht herunterfallen.

*Das Cover enthält einen sogenannten Affiliate Link, das heißt wenn du darüber bestellst, kostet dich das keinen Cent mehr, wir bekommen ein paar zum Erhalt dieses Magazins, danke!

Du willst nichts mehr verpassen hier? Dann melde dich in unserem Newsletter an! Er kommt nur einmal im Monat und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

Ursula Gaisa

1968 in Schwandorf geboren. Studium Anglistik und Germanistik. Seit 1994 beim ConBrio Verlag. Journalistin, Buchautorin und Herausgeberin von immerschick.de

Ähnliche Beiträge

Lena kocht: Feine Campingküche mit Meeresspargel und Salzmelde
Lena kocht: Feine Campingküche mit Meeresspargel und Salzmelde

Weiße Bohnen mit Küstenflair! Lena ist gerade mit Hund und ihrem Mini-Camper allein in Frankreich unterwegs und zeigt uns, dass man auch in der veganen Küche nicht auf Seafood verzichten muss. Hast du schon mal Queller probiert, auch Meeresspargel genannt? Oder die...

Lena kocht: Gourmet Gemüse-Pizza mit Pistazien-Crunch
Lena kocht: Gourmet Gemüse-Pizza mit Pistazien-Crunch

Kulinarische Kreativität: ein Fest für die Sinne mit dieser veganen Gemüsepizza Und es fehlt dank der leckeren Toppings garantiert kein Käse! Vegane Küche mit etwas Phantasie bedeutet, dass man auf Genuss überhaupt nicht verzichten muss. Dieses neue Rezept von Lena...

Lena kocht: Frühlings-Bowl mit Spargel
Lena kocht: Frühlings-Bowl mit Spargel

Frühlingsfrische Bowl: Karamellisierter Spargel trifft auf knusprige Kichererbsen und farbenfrohe Aromen! Fit in den Frühling… - eine lauwarme Salat-Bowl mit karamellisiertem grünen Spargel, gerösteten Kichererbsen, Rote Bete, Hummus, Walnüssen, Granatapfelkernen,...

Lena kocht: Frühlingsgruß vom Winterspargel, der Schwarzwurzel
Lena kocht: Frühlingsgruß vom Winterspargel, der Schwarzwurzel

Schwarzwurzel - Winterspargel & Frühlingsblüher Schwarzwurzeln sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen (insbesondere Vitamin C und B-Vitamine) sowie Mineralstoffen wie Kalium, Eisen und Kalzium. Diese Nährstoffe tragen zur allgemeinen Gesundheit und Vitalität bei....

Lena kocht: Blumenkohl-Radieschen-Curry
Lena kocht: Blumenkohl-Radieschen-Curry

Die Mini-Rübe als milde Delikatesse… probiert es unbedingt aus! Der heutige Stargast ist das Radieschen auf dem Teller, das sich wunderbar als Gemüse zum Braten und Kochen eignet, hierfür aber gar nicht so häufig Verwendung findet. Kurz gebraten behält es den...

Lena kocht: Beluga-Linsen mit Topinambur und Süßlupinen-Creme
Lena kocht: Beluga-Linsen mit Topinambur und Süßlupinen-Creme

Vorhang auf für ein kerngesundes Gericht! - Kann als warme Mahlzeit oder als Salat genossen werden. Anders als rote Linsen oder braune zerfallen Beluga-Linsen beim Kochen nicht und bleiben angenehm bissfest. Und das braucht man: für 2 P., Zubereitungszeit: 45 Minuten,...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Herzlich willkommen bei immerschick.de. Dieses ü50-Blogzine soll von allem handeln, was das Leben einfacher, schöner und interessanter macht: von gesunden, aber leckeren vegetarisch-veganen Rezepten, modischen Anregungen, Beauty und Lifestyle, Reisen und spannenden Büchern. Nachhaltigkeit und Slow Fashion liegen uns besonders am Herzen. Denn vielleicht können wir die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Unsere Krimi-Komödie

Newsletter

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing.Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.