Ein Kochbuch, ein Rezept: Alexander Herrmann

07. November 2019 | immer.lecker

„Weil’s einfach besser ist“ lautet der Titel des neuen Kochbuchs des Zwei-Sterne-Kochs, erschienen im Dorling Kindersley Verlag (DK), und im Untertitel heißt es „Für jede Zutat die perfekte Zubereitungsart“. Alexander Herrmann stapelt natürlich nicht tief. Das muss der bekannte Fernsehkoch auch nicht.

Im Vorwort klärt er dann gleich auf, was er meint: „Ich behaupte, dass man nicht nur mich, sondern alle Gourmets in eurem Freundeskreis direkt im Herzen erreichen kann: mit einfachen, hochwertigen Produkten und schlichten Zubereitungen. Wenn die Produkte so gut sind, dass sie es verdienen im Mittelpunkt zu stehen, wird das Essen köstlich. (…) Deswegen möchte ich dieses Buch ganz schlicht mit einem Schnittlauchbrot beginnen.“

Mehr braucht’s nicht

Hat er recht. Das Buch steht also für „Mehr braucht’s nicht“-Momente. Die weitere Einteilung erfolgt in die Kategorien „Roh“ (Aufstriche, Ceviche, Salate), aus der Pfanne (viel leckeres gebratenes Gemüse wie der Chinakohl im Rezept unten und Fisch, auch Fleisch), aus dem Topf (Schmorgerichte, Pasta, Suppen, Risotto) und aus dem Ofen (Braten, Huhn, aber auch ein tolles Rezept für ein im ganz gebratenen Blumenkohl). Ergänzt wird das Ganze noch mit Proftipps.

Dass die Fotos toll sind, das braucht man wohl nicht zu betonen, bei den Rezepten selber finde ich die Schrift etwas klein, aber alles ist Schritt für Schritt toll erklärt. Und hier eines unserer Lieblingsrezepte aus dem Buch, passend zur Jahreszeit:

Sautierter Tandoori-Chinakohl mit Shiitakepilzen und
süß-sauren Tomaten

Das braucht man (für 2 Personen):

Für die süßsauren Tomaten:

  • 140 g Tomaten, gewaschen, vom Strunk befreit, geviertelt, entkernt und in kleine Würfel geschnitten
  • Salz, brauner Zucker, 1 EL Rapsöl
  • 1/2 Zwiebel (60g), geschält und in feine Würfel geschnitten
  • 2 EL Weißweinessig
  • 4 EL Gemüsebrühe
  • 2-3 Stängel Koriandergrün, gewaschen, Stiele fein geschnitten, Blätter grob zerzupft

Für den Chinakohl:

  •  1 EL Raps- oder Erdnussöl
  • ½ Kopf Chinakohl (500 g), gewaschen, geputzt, der Länge nach in 6 gleich breite Stücke geschnitten
  • Salz
  • 3-4 Prisen Tandoori-Gewürz (Fertigprodukt)

Für die Shiitake-Pilze:

  •  1 EL Raps- oder Erdnussöl
  • 100g Shiitakepilze, geputzt, Stiel entfernt, Pilzköpfe in kleine Würfel geschnitten
  • 40g geröstete, gesalzene Erdnüsse, grob gehackt
  • 1 Msp. frisch geriebenes Zitronengras

Und so geht’s:

Tomaten mit 3-4 Prisen Salz und 1 Prise Zucker würzen, gut durchrühren und kurz ziehen lassen.

  • In einer kleinen Pfanne1 EL Rapsöl erhitzen, die Zwiebel dazugeben, mit 1 Prise Salz würzen und bei mittlerer Hitze 3 Minuten anbraten, bis sie leicht Farbe angenommen hat. Mit dem Essig ablöschen, die Gemüsebrühe hinzugießen und die Pfanne vom Herd ziehen, damit der Sud auskühlt.
  • Parallel dazu für den Chinakohl das Öl in einer großen breiten Pfanne erhitzen, den Chinakohl einlegen, sofort mit 2 Prisen Salz würzen und bei mittlerer Hitze 4 Minuten braten. Wenden, mit dem Tandoori-Gewürz bestreuen und weitere 4 Minuten braten. Die Pfanne vom Herd nehmen.
  • Für die Shiitakepilze das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Shiitakepilze einlegen. Mit 1 Prise Salz würzen und bei starker Hitze etwa 3 Minuten ringsherum anbraten, bis die Pilze Farbe angenommen haben. Dann die Erdnüsse dazugeben und bei mittlerer Hitze weitere 2 Minuten rösten. Mit dem frisch geriebenen Zitronengras verfeinern und alles kurz durchschwenken.
  • Den ausgekühlten Zwiebelsud mit den Tomaten mischen, den Koriander dazugeben, locker durchrühren und abschmecken. Den Chinakohl mit den Shiitakepilzen und den Tomaten anrichten und servieren.

Das Cover ist ein Affiliate-Link, ein Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Ursula Gaisa

1968 in Schwandorf geboren. Studium Anglistik und Germanistik. Seit 1994 beim ConBrio Verlag. Journalistin, Buchautorin und Herausgeberin von immerschick.de

Ähnliche Beiträge

Lena kocht: Gourmet Gemüse-Pizza mit Pistazien-Crunch
Lena kocht: Gourmet Gemüse-Pizza mit Pistazien-Crunch

Kulinarische Kreativität: ein Fest für die Sinne mit dieser veganen Gemüsepizza Und es fehlt dank der leckeren Toppings garantiert kein Käse! Vegane Küche mit etwas Phantasie bedeutet, dass man auf Genuss überhaupt nicht verzichten muss. Dieses neue Rezept von Lena...

Lena kocht: Frühlings-Bowl mit Spargel
Lena kocht: Frühlings-Bowl mit Spargel

Frühlingsfrische Bowl: Karamellisierter Spargel trifft auf knusprige Kichererbsen und farbenfrohe Aromen! Fit in den Frühling… - eine lauwarme Salat-Bowl mit karamellisiertem grünen Spargel, gerösteten Kichererbsen, Rote Bete, Hummus, Walnüssen, Granatapfelkernen,...

Lena kocht: Frühlingsgruß vom Winterspargel, der Schwarzwurzel
Lena kocht: Frühlingsgruß vom Winterspargel, der Schwarzwurzel

Schwarzwurzel - Winterspargel & Frühlingsblüher Schwarzwurzeln sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen (insbesondere Vitamin C und B-Vitamine) sowie Mineralstoffen wie Kalium, Eisen und Kalzium. Diese Nährstoffe tragen zur allgemeinen Gesundheit und Vitalität bei....

Lena kocht: Blumenkohl-Radieschen-Curry
Lena kocht: Blumenkohl-Radieschen-Curry

Die Mini-Rübe als milde Delikatesse… probiert es unbedingt aus! Der heutige Stargast ist das Radieschen auf dem Teller, das sich wunderbar als Gemüse zum Braten und Kochen eignet, hierfür aber gar nicht so häufig Verwendung findet. Kurz gebraten behält es den...

Lena kocht: Beluga-Linsen mit Topinambur und Süßlupinen-Creme
Lena kocht: Beluga-Linsen mit Topinambur und Süßlupinen-Creme

Vorhang auf für ein kerngesundes Gericht! - Kann als warme Mahlzeit oder als Salat genossen werden. Anders als rote Linsen oder braune zerfallen Beluga-Linsen beim Kochen nicht und bleiben angenehm bissfest. Und das braucht man: für 2 P., Zubereitungszeit: 45 Minuten,...

Lena kocht: Würziger Bratapfel
Lena kocht: Würziger Bratapfel

Ein Klassiker mal anders… der Apfel ist nicht nur sehr gesund, sondern auch ein tolles regionales Winter-Obst, das sich – im Spätsommer geerntet - gut lagern lässt. Äpfel sind druckempfindlich und sollten nach Möglichkeit nicht gestapelt gelagert werden. Am besten...

2 Kommentare
  1. Liebe Ursula,
    vielen Dank für diese Buchvorstellung, bin begeistert und habe das Rezept schon nachgekocht. Auch dein Buch ist wundervoll… vielleicht schaffe ich es dadurch dass mein jüngster Sohn auch mehr Gemüse ? ? ? isst
    Liebe Grüße Ela

    • Das freut mich sehr, liebe Ela! Ja, die lieben Kinderchen. Manchmal wundere ich, dass mein Sohn nicht schon an Skorbut erkrankt ist. 😉 Liebe Grüße Ursula

Hallo!

Herzlich willkommen bei immerschick.de. Dieses ü50-Blogzine soll von allem handeln, was das Leben einfacher, schöner und interessanter macht: von gesunden, aber leckeren vegetarisch-veganen Rezepten, modischen Anregungen, Beauty und Lifestyle, Reisen und spannenden Büchern. Nachhaltigkeit und Slow Fashion liegen uns besonders am Herzen. Denn vielleicht können wir die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Unsere Krimi-Komödie

Newsletter

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing.Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.