immer.lecker

Ein Kochbuch, zwei Rezepte: 7mal anders von Jamie Oliver

6. Oktober 2020

Wieder mal eine clevere Idee des Easy Cooking Stars aus Großbritannien: für 18 Lieblingszutaten von A wie Avocado bis S wie Süßkartoffel gibt es jeweils 7 Zubereitungsweisen. Und sehr viele gesunde vegetarische Gerichte sind darunter.

Es ist ja kein Geheimnis dass jeder das ewig gleiche Repertoire an Rezepten kocht, und deshalb will ich Ihnen helfen, ein paar neue Favoriten zu finden.

Jamie Oliver

120 Rezepte auf 320 Seiten: innovativ ist auch die fotografierte Zutatenliste links vom Rezept, so weiß man auf einen Blick visuell, was man zum Kochen braucht. Kurze knappe Theorie zum Thema gesunde Ernährung und ein ausführliches Register vervollständigen das Buch aus dem Dorling Kindersley, kurz DK Verlag. (Rezensionsexemplar, das Cover am Ende des Artikels ist ein Affiliatelink. Das heißt, wenn du das Buch darüber kaufst, kostet es dich keinen Cent mehr, wir verdienen ein paar…)

Knusprige Süßkartoffel-Wedges

Gehackter Salat, Paprika-Sauerrahm-Dressing & Feta

Das braucht man (für 4 P. als Hauptgericht):

  • 3 Süßkartoffeln (à 250g)
  • 1 Salatgurke
  • 2 EL Cajun-Gewürzmischung
  • 250g reife Kirschtomaten in verschiedenen Farben
  • 1 Glas geröstete rote Paprikaschoten
  • 1 Eisbergsalat (460g)
  • 60 g Feta
  • 50g saure Sahne

Und so geht’s:

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Die Süßkartoffeln abbürsten, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese noch einmal halbieren. sodass sich Spalten ergeben. Die Kartoffelspalten mit dem Cajun-Gewürz, 1 EL Olivenöl und 1 kleinen Prise Meersalz würzen. Dann nebeneinander auf einem großen Blech verteilen und im Ofen 40 Minuten rösten, bis sie goldbraun und durchgegart sind. Nach der Hälfte der Zeit einmal kräftig durchmischen.

Etwa 10 Minuten bevor die Kartoffelspalten so weit sind, die Paprikaschoten abtropfen lassen und die Hälfte davon mit der sauren Sahne im Mixer glatt pürieren. Auf dem größten Brett, das Sie haben. die restlichen Paprikaschoten sowie die Gurke, die Tomaten und den Salat grob hacken und alles miteinander vermengen. Den Salat mit dem Paprika-Sauerrahm-Dressing übergießen, durchheben und abschmecken, dann den Feta darüberkrümeln. Das Ganze mit den SüßkartoffeI-Wedges direkt aus dem Ofen und einem Schälchen Cajun-Gewürz zum Bestreuen servieren.

Allerbester Auberginensalat

Das braucht man (für 2 Personen als Vorspeise):

  • 2 Auberginen (à 250 g)
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 1 Bund Minze (30 g)
  • 8 Oliven in verschiedenen Farben
  • 20 g Mandelkerne
  • 40 g Feta
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Beutel gemischte Blattsalate (100g)

Und so geht’s:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Unter dem Ofengitter ein mit Backpapier ausgelegtes Blech einschieben. Die Auberginen auf das Ofengitter legen und im Ofen 50 Minuten rösten, bis sie schön weich und saftig sind.

Die kleinen Minzeblätter abzupfen und beiseitelegen. Den Rest in den Mörser zupfen, die Mandeln dazugeben und alles grob zerstoßen. Die Schale der Zitrone in die Mischung reiben und den Saft der Frucht dazupressen, anschließend den Honig und 2 EL natives Olivenöl extra einarbeiten. Die Oliven aufdrücken, entsteinen und in die Mischung zupfen, dann den Feta hineinkrümeln. Alles gut vermengen und mit schwarzem Pfeffer abschmecken. Den Blattsalat und die kleinen Minzeblätter auf Teller verteilen. Die Auberginen der Länge nach einschneiden, auf den Salat setzen und mit dem unglaublich leckeren Dressing füllen, das einem Pesto ähnelt. Ich blase jetzt am liebsten zur Attacke und zerteile und mische alles wie es mir gerade passt Schmeckt heiß wie kalt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply