Ein Kochbuch, zwei Rezepte: 7mal anders von Jamie Oliver

06. Oktober 2020 | immer.lecker

Wieder mal eine clevere Idee des Easy Cooking Stars aus Großbritannien: für 18 Lieblingszutaten von A wie Avocado bis S wie Süßkartoffel gibt es jeweils 7 Zubereitungsweisen. Und sehr viele gesunde vegetarische Gerichte sind darunter.

Es ist ja kein Geheimnis dass jeder das ewig gleiche Repertoire an Rezepten kocht, und deshalb will ich Ihnen helfen, ein paar neue Favoriten zu finden.

Jamie Oliver

120 Rezepte auf 320 Seiten: innovativ ist auch die fotografierte Zutatenliste links vom Rezept, so weiß man auf einen Blick visuell, was man zum Kochen braucht. Kurze knappe Theorie zum Thema gesunde Ernährung und ein ausführliches Register vervollständigen das Buch aus dem Dorling Kindersley, kurz DK Verlag. (Rezensionsexemplar, das Cover am Ende des Artikels ist ein Affiliatelink. Das heißt, wenn du das Buch darüber kaufst, kostet es dich keinen Cent mehr, wir verdienen ein paar…)

Knusprige Süßkartoffel-Wedges

Gehackter Salat, Paprika-Sauerrahm-Dressing & Feta

Das braucht man (für 4 P. als Hauptgericht):

  • 3 Süßkartoffeln (à 250g)
  • 1 Salatgurke
  • 2 EL Cajun-Gewürzmischung
  • 250g reife Kirschtomaten in verschiedenen Farben
  • 1 Glas geröstete rote Paprikaschoten
  • 1 Eisbergsalat (460g)
  • 60 g Feta
  • 50g saure Sahne

Und so geht’s:

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Die Süßkartoffeln abbürsten, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese noch einmal halbieren. sodass sich Spalten ergeben. Die Kartoffelspalten mit dem Cajun-Gewürz, 1 EL Olivenöl und 1 kleinen Prise Meersalz würzen. Dann nebeneinander auf einem großen Blech verteilen und im Ofen 40 Minuten rösten, bis sie goldbraun und durchgegart sind. Nach der Hälfte der Zeit einmal kräftig durchmischen.

Etwa 10 Minuten bevor die Kartoffelspalten so weit sind, die Paprikaschoten abtropfen lassen und die Hälfte davon mit der sauren Sahne im Mixer glatt pürieren. Auf dem größten Brett, das Sie haben. die restlichen Paprikaschoten sowie die Gurke, die Tomaten und den Salat grob hacken und alles miteinander vermengen. Den Salat mit dem Paprika-Sauerrahm-Dressing übergießen, durchheben und abschmecken, dann den Feta darüberkrümeln. Das Ganze mit den SüßkartoffeI-Wedges direkt aus dem Ofen und einem Schälchen Cajun-Gewürz zum Bestreuen servieren.

Allerbester Auberginensalat

Das braucht man (für 2 Personen als Vorspeise):

  • 2 Auberginen (à 250 g)
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 1 Bund Minze (30 g)
  • 8 Oliven in verschiedenen Farben
  • 20 g Mandelkerne
  • 40 g Feta
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Beutel gemischte Blattsalate (100g)

Und so geht’s:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Unter dem Ofengitter ein mit Backpapier ausgelegtes Blech einschieben. Die Auberginen auf das Ofengitter legen und im Ofen 50 Minuten rösten, bis sie schön weich und saftig sind.

Die kleinen Minzeblätter abzupfen und beiseitelegen. Den Rest in den Mörser zupfen, die Mandeln dazugeben und alles grob zerstoßen. Die Schale der Zitrone in die Mischung reiben und den Saft der Frucht dazupressen, anschließend den Honig und 2 EL natives Olivenöl extra einarbeiten. Die Oliven aufdrücken, entsteinen und in die Mischung zupfen, dann den Feta hineinkrümeln. Alles gut vermengen und mit schwarzem Pfeffer abschmecken. Den Blattsalat und die kleinen Minzeblätter auf Teller verteilen. Die Auberginen der Länge nach einschneiden, auf den Salat setzen und mit dem unglaublich leckeren Dressing füllen, das einem Pesto ähnelt. Ich blase jetzt am liebsten zur Attacke und zerteile und mische alles wie es mir gerade passt Schmeckt heiß wie kalt.

Ursula Gaisa

1968 in Schwandorf geboren. Studium Anglistik und Germanistik. Seit 1994 beim ConBrio Verlag. Journalistin, Buchautorin und Herausgeberin von immerschick.de

Ähnliche Beiträge

Lena kocht: Blumenkohl-Radieschen-Curry
Lena kocht: Blumenkohl-Radieschen-Curry

Die Mini-Rübe als milde Delikatesse… probiert es unbedingt aus! Der heutige Stargast ist das Radieschen auf dem Teller, das sich wunderbar als Gemüse zum Braten und Kochen eignet, hierfür aber gar nicht so häufig Verwendung findet. Kurz gebraten behält es den...

Lena kocht: Beluga-Linsen mit Topinambur und Süßlupinen-Creme
Lena kocht: Beluga-Linsen mit Topinambur und Süßlupinen-Creme

Vorhang auf für ein kerngesundes Gericht! - Kann als warme Mahlzeit oder als Salat genossen werden. Anders als rote Linsen oder braune zerfallen Beluga-Linsen beim Kochen nicht und bleiben angenehm bissfest. Und das braucht man: für 2 P., Zubereitungszeit: 45 Minuten,...

Lena kocht: Würziger Bratapfel
Lena kocht: Würziger Bratapfel

Ein Klassiker mal anders… der Apfel ist nicht nur sehr gesund, sondern auch ein tolles regionales Winter-Obst, das sich – im Spätsommer geerntet - gut lagern lässt. Äpfel sind druckempfindlich und sollten nach Möglichkeit nicht gestapelt gelagert werden. Am besten...

Lena kocht: Kürbis-Lasagne mit Weintrauben und Pistazien
Lena kocht: Kürbis-Lasagne mit Weintrauben und Pistazien

Wer jetzt denkt, dass die Italiener die Lasagne erfunden haben, der täuscht sich. Offenbar wurde das erste Lasagne-artige Gericht in einem britischen Kochbuch entdeckt – und zwar Vermutungen nach soll der Nudelklassiker nämlich aus England stammen. Hier war im 14....

Lena kocht: Pilze mit Rösti-Kartoffel-Muffins
Lena kocht: Pilze mit Rösti-Kartoffel-Muffins

Herbstzeit ist Pilze-Zeit. Die Krause Glucke ist ein vorzüglicher Speisepilz, die mit ihrem angenehm nussigen Geschmack ein tolles Aroma in jedes Pilzgericht bringt. Sie kommt auf Sandboden in offenen Wäldern am Fuße der Baumstämme und auf Stümpfen von Nadelbäumen...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Herzlich willkommen bei immerschick.de. Dieses ü50-Blogzine soll von allem handeln, was das Leben einfacher, schöner und interessanter macht: von gesunden, aber leckeren vegetarisch-veganen Rezepten, modischen Anregungen, Beauty und Lifestyle, Reisen und spannenden Büchern. Nachhaltigkeit und Slow Fashion liegen uns besonders am Herzen. Denn vielleicht können wir die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Mein Kochbuch

Newsletter

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing.Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.